Kontakt

Aktuelles

Wohlfühlbad
➤mehr erfahren

Wohnbereich
➤mehr erfahren

Badezimmer
➤mehr erfahren

Wohn Essbereich
➤mehr erfahren

Optische Verkleinerung und Vergrößerung des Raumes mit Fliesen


Die richtigen Fliesen für sein Vorhaben zu finden, ist schon schwer und den Raum optisch kleiner oder größer wirken zu lassen, stellt jeden Bauherrn oft vor eine Herausforderung. Die Auswahl der Fliesen ist groß, so kommen für alle Räume unterschiedliche Muster, Farben und Formen in Betracht. Erreicht werden soll eine wohnliche Atmosphäre, die mit ihren Fliesen einen einzigartigen Stil entstehen lässt. Aber welche Fliesen und welche Formate sind die richtigen für die Räume?

In unserer Fliesenwelt stellen wir verschiedene Fliesen aus. Alle können angefasst, miteinander kombiniert und erworben werden. Ob quadratisch oder rechteckig – für jeden Geschmack ist das richtige Format dabei. Gerne sind wir auch Ihr Ansprechpartner, wenn es um die Fliesenverlegung geht. Denn auch die Verlegeart entscheidet darüber, ob ein Raum optisch verkleinert oder vergrößert wird.

Kleine Fliesenart mit großer Wirkung

Um einen Raum optisch zu verkleinern, sollten Sie sich für eine kleinere Fliesenart entscheiden. Bedenken Sie aber, dass nicht nur die Fliesenart entscheidend für die optische Verkleinerung ist. So zählen auch Farbe und Muster dazu. Je nach Raum und Deckenhöhe bietet es sich an, eine dunklere Farbe für die Decke und den Boden zu wählen. Auch ist es möglich einen breiten Streifen direkt über die Wandkanten in der gleichen Farbe zu ziehen.

Vergrößerung von kleinen Räumen

Um einen kleinen Raum optisch größer wirken zu lassen, empfehlen wir die Verlegung von Großformatfliesen mit helleren Fugen. Denn auch die Fugenfarbe ist ausschlaggebend für die Auswirkung auf den Raum. Erzeugen Sie mit der richtigen Verlegeart eine wohnliche Harmonie! Wenn Sie die Fliesen diagonal verlegen, so sollten Sie sich vorab ein genaues Konzept zurechtlegen. Denn gerade die diagonale Verlegung bietet sich meist nur für große Räume an.

Zu beachten ist auch der jeweilige Anschnitt der Fliesen, auf dem Boden wie auch an der Wand. Wenn Sie für Wand und Boden die gleichen Fliesen nutzen, so haben Sie den Vorteil, dass der jeweilige Anschnitt kaum wahrgenommen wird.

In der Raumgestaltung gibt es keine Grenzen. So hat jeder seine eigene Kreativität, die er ankurbelt, wenn es um die Fliesenverlegung geht. So lässt sich sagen, dass Weniger einfach Mehr ist. Es sollten in kleinen Räumen dezente Fliesen verlegt werden und wer möchte, sorgt für farbenfrohe Akzente. Schauen Sie sich gerne in unserer Fliesenwelt um und lassen Sie sich von den vielfältigen Fliesenarten inspirieren. Unsere Mitarbeiter sind gerne Ihre Ansprechpartner und planen gemeinsam mit Ihnen Ihr Projekt.

Fliesen kaufen in Speyer war noch nie so einfach wie heute. Sie kommen zu uns, suchen sich Ihre Fliesen aus, nehmen vielleicht unsere Beratung in Anspruch und können bald mit Ihrem Projekt der Fliesenverlegung loslegen. Unser Anspruch ist es, Sie zufriedenzustellen. So möchten wir Ihnen in unserem nächsten Blogbeitrag das Kaufen von Fliesen in Speyer näher erläutern.

Rundumservice beim Fliesenkauf in Speyer

Sobald ein Projekt geplant wird, ist der nächste Schritt in einen handelsüblichen Baumarkt. Aber erhalten Sie dort auch das, was Sie möchten? Materialien wie Fliesen, Fliesenkleber und Mörtel wahrscheinlich schon, aber es fehlt doch aus Zeitmangel an fachkompetenter Beratung. In unserer Fliesenwelt erhalten Sie den rundum Service, so führt der Fliesenkauf in Speyer zu einem optimalen Projektergebnis.

Fliesen für Wand und Boden

Ob Boden oder Wand, es passen in jeden Raum Fliesen. Sobald Sie Ihre Idee verwirklichen möchten, ist es wichtig, den geeigneten Laden zu finden. Ein handelsüblicher Baumarkt hat eine große Auswahl an Fliesen und sicherlich kann Ihre Wunschfliese auch dort bestellt werden. Geht es aber um eine fachkompetente Beratung zur Fliesenart, zu Raumproportionen oder zur Raumgestaltung sieht das Ganze schon wieder anders aus. In unserer Fliesenwelt in Speyer erhalten Sie den Rundumservice, der die Fliesenauswahl und eine fachkompetente Beratung beinhaltet. Durch jahrelange Berufserfahrungen und Schulungen bei unterschiedlichen Fliesenherstellern sind wir in der Lage, Ihnen den optimalen Service zu bieten. Es gibt kaum andere Möglichkeiten, seinen Boden oder seine Wand mit Fliesen zu verlegen. Denn gerade Fliesen sind langlebig, haben eine geeignete Oberfläche zur Reinigung und sie tragen zu einem wohnlichen Ambiente in Ihren vier Wänden bei.

Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Unsere Ausstellung befindet sich in der Industriestraße in Speyer, nicht unweit vom Stadtzentrum. Sie haben die Möglichkeit, sich Fliesen anzuschauen, anzufassen, Fliesenarten zu kombinieren, sich von unseren Mitarbeitern beraten zu lassen und Ihre Fliesen zu erwerben. Wir nehmen uns Zeit für Sie, um Sie bei der Projektplanung zu unterstützen. Anhand von 3D Programmen können wir gemeinsam Ihr Projekt auf den Bildschirm bringen, Fliesen dazu auswählen und Ihre Vorstellung umsetzen. Das Laminat-Fliesenhaus hat vielfältige Fliesenarten zur Auswahl, ob Mosaik, Steingut oder Keramik – bei uns finden Sie mit Sicherheit Ihre Lieblingsfliese für jeden Raum. Wenn Sie ein Projekt planen, ist es nicht nur wichtig, sich Fliesen nach Farbe und Muster auszusuchen, sondern sich auch mit den einzelnen Qualitätskriterien auseinanderzusetzen. Denn gerade die Oberflächenbeschaffenheit ist wichtig, wenn es beispielsweise um Nasszellen geht. Sie kennen sich mit den Qualitätskriterien der Fliesen nicht aus? Das müssen Sie auch nicht. Wir beraten Sie diesbezüglich fachkompetent und zeigen Ihnen Fliesen, die für Ihr Projekt geeignet sind. Wo gibt es schon einen Rundumservice beim Fliesenkauf? Nutzen Sie unsere Möglichkeiten und lassen Sie sich in unserer Fliesenwelt für ihr Projekt inspirieren!

Der Ausbau eines Kellers kann schon Zeit und Nerven kosten. Aber umso schöner ist es, wenn dieser wohnlich ausgebaut ist und vielleicht als Hobbyraum dienen kann. Wir möchten uns in unserem nächsten Blogbeitrag mit dem Keller beschäftigen und Ihnen zeigen, welche Fliesen für den Keller in Frage kommen.

Ansprechende Fliesen für den Keller


Für den einen ist es die Abstellkammer, für den anderen der beste Raum, um seinem Hobby nachzugehen. So wird in Kellern gewerkelt und gebastelt. Um diesen Raum optimal nutzen zu können, ist es wichtig, dass Sie den Boden mit geeigneten Fliesen verlegen können. Fliesen lassen sich leicht reinigen und die Oberflächenstruktur verhindert Unfälle, auch bei frostigen Temperaturen.

Wohnliche Akzente und stilvolle Ausstattung

Waren Sie heute schon im Keller? Manch einer empfindet diesen Raum als nicht ansprechend und verzichtet doch lieber auf den Kellergang. Heutzutage ist der Keller aber längst keine Abstellkammer mehr. Es ist ein Raum, der sich zum Verweilen eignet. Wenn sie Ihren Keller ausbauen möchten, so sollten Sie für den Fußboden über die Verlegung von Fliesen nachdenken. Denn gerade Fliesen haben eine geeignete Oberfläche, die sich leicht reinigen lässt und sie weisen auch eine Rutschhemmung auf. Hausbesitzer, die eine Fußbodenheizung haben, können auch in diesem Fall auf Fliesen zurückgreifen. Genauso gut punkten Fliesen von einer Langlebigkeit, wenn die Temperaturen im Winter im Keller nicht mehr als einstellige Plusgrade erreichen. Die Fliesenart in Ihrem Keller können Sie je nach Geschmack wählen. Keramische Fliesen eignen sich beispielsweise auch für Fußböden mit Fußbodenheizung. Die Zementfliese bietet zusätzliche Hingucker und Akzente im Kellerraum. Natürlich kommt es auch auf die Raumgröße an. Denn der Keller ist meist relativ groß, so eignet sich die Verlegung von Großformatfliesen, die Sie auch in unserer Fliesenausstellung in Speyer finden. Wer zusätzlich die Wände in seinem Keller mit Fliesen gestalten möchte, hat eine weitaus größere Auswahl. So kommen unter anderem Glasfliesen und Mosaik in Betracht. Alle Fliesenarten sorgen für ein wohnliches Ambiente und eine stilvolle Ausstattung.

Individuelle Fliesenart

Für welche Fliesenart Sie sich auch entscheiden, es ist und bleibt individuell. Denn Ideen der Projektplanung sind zum Wachsen da. Wir sind gerne Ihr Ansprechpartner und stehen Ihnen mit Fachkompetenz zur Seite, wenn Sie aus Ihrem Keller mehr als nur eine Abstellkammer machen möchten. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, schaffen Sie sich einen Hobbyraum oder Partyraum, in dem Sie sich und Ihre Gäste gerne aufhalten. Der Keller ist längst nicht mehr nur ein dunkler Raum. Durch die abwechslungsreichen Angebote an Fliesen haben Sie vielfältige Möglichkeiten, Ihre Ideen und Vorstellungen in Ihrem Keller umzusetzen. Berücksichtigen Sie in jedem Fall zusätzlich die Raumproportionen und Raumgestaltung. Sprechen Sie uns an und gemeinsam planen wir Ihr Projekt.

Die kalten Jahreszeiten kommen, so bietet sich Massage und Wellness an. Wissen Sie als Gewerbetreibender, welche Fliesenart für Ihr Unternehmen in Frage kommt und welche Fliesen Ihre Kunden besonders ansprechend finden? Schauen Sie in unserem nächsten Blogbeitrag vorbei und lassen Sie sich inspirieren!

Fitness – und Wellnessbereich für alle Gäste

Was gibt es Schöneres zu sehen, dass Gäste sich im Fitness- und Wellnessbereich besonders wohlfühlen? Gerade zu kalten Jahreszeiten werden Fitness- und Wellnessbereiche des öfteren genutzt. Umso wichtiger ist es, allen Gästen einen hohen Komfort zu bieten, der sich auch in der Wand- und Bodengestaltung widerspiegelt.

Wand und Boden mit einzigartigen Fliesen

Der Fitness- und Wellnessbereich soll Entspannung bieten und dazu beitragen, dass sich alle Besucher gleichermaßen wohlfühlen. Die Auswahl an Fliesen für diese Bereiche ist riesig, so ist es genauso wichtig, dass die Fliese Qualitätskriterien aufweist, die sich für diese Gewerbebereiche eignen. Wand und Boden mit Fliesen auszustatten, ist schon ein wichtiger Schritt. Denn Fliesen sehen nicht nur ansprechend aus, sie lassen sich leicht reinigen und weisen so Hygienestandards auf. Gerade in Gewerbebereichen, in denen auch Wasser eine große Rolle spielt, sollten Sie als Gewerbetreibender Ihres Fitness- und Wellnessbereiches auf die Rutschhemmung der Fliesen achten, um Unfälle Ihrer Gäste zu vermeiden.

Architekturkeramik für Ästhetik und Raumgestaltung

Architekturkeramik kombiniert Ästhetik, Hygiene und Design und lässt Ihre Raumgestaltung einzigartig werden. Es entspricht hohen qualitativen Anforderungen, sowie Funktionalität und grenzenlose Möglichkeiten. Keramische Schwimmbecken sind ein besonderer Hingucker, gerade dann, wenn auch Lichtakzente in der Raumgestaltung eingesetzt werden. Sie bieten optimale Trittsicherheit, sind langlebig und entsprechen den hygienischen Anforderungen. Wer als Gewerbetreibender den Fokus auf Individualität legen möchte, tut sich mit Keramikbecken etwas Gutes. Durch die einfache Formgebung und Modernität können Ideen umgesetzt werden, die auch in technischer Hinsicht eine große Rolle spielen. Nutzen Sie für die Ideenumsetzung Ihres Fitness-und Wellnessbereiches keramische Formelemente. Sie bieten das nötige Know-how und lassen das Gesamtbild stilistisch und edel wirken. So können Beckenrandsteine, Rillenplatten und Abdeckroste nach Ihren Vorstellungen in einzigartigen Farben eingesetzt werden. Keramische Formteile punkten durch ihre Flexibilität. Verleihen Sie Ihrem Fitness- und Wellnessbereich eine moderne Note mit geschwungenen Formen.

Wir wissen heute, dass Licht eine große Rolle in der Entspannung spielt. So können Sie in Ihrem Fitness- und Wellnessbereich Lichtakzente setzen, die auf Individualität und Kreativität schließen lassen. Nutzen Sie dazu musikalische Klänge von Liquid Sound®, bei dem Musik auch im Unterwasserbereich zu hören ist.

In unserer Fliesenwelt in Speyer haben Sie die Möglichkeit, sich zum Fitness- und Wellnessbereich beraten zu lassen, um sich und Ihre Gäste in die moderne und kreative Entspannungswelt zu entführen.

Das große Shopping zu Weihnachten dauert nicht mehr allzu lange. Gerade in der Einkaufswelt müssen Fliesen einen besonderen Nutzen aufweisen und gleichzeitig für ansprechende Optik sorgen. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir das Ambiente in der Shoppingwelt mal genauer beleuchten.

Barrierefreies Wohnen

Wer gesundheitlich eingeschränkt ist, denkt schnell über barrierefreies Wohnen nach. So können Sanitäreinrichtungen neu gestaltet und umgebaut werden. In unserer Fliesenwelt finden Sie für Barrierefreiheit die passenden Fliesen für Ihren Boden. Barrierefreies Wohnen beinhaltet unter anderem Haltemöglichkeiten, raue Bodenbeläge, Leitsysteme, breite Türen und Rampen. Für Wohn- und Pflegebereiche spielt barrierefreies Wohnen eine große Rolle. So sollte die Planung vor dem Bau architektonisch durchdacht und berücksichtigt werden.

Hygiene und Trittsicherheit

Für pflegebedürftige Personen ist ein durchdachtes Raumkonzept wichtig. Die Hygiene und Trittsicherheit muss gegeben sein, um Unfälle zu vermeiden. Bauliche Maßnahmen können zu einem optimalen barrierefreien Wohnen beitragen.

Blindenleitsysteme sind in verschiedenen Ausführungen und Farben erhältlich. Sie sind tastbar und eignen sich für Wand und Boden. Ihre unterschiedlichen Profilhöhen ermöglichen es Blinden, die richtige Gehrichtung zu wählen und sich entlang der verlaufenden Profile zu orientieren. Blindenleitsysteme kommen auf Treppen, an Türen und Aufzügen zum Einsatz. Sie machen auf Hindernisse und Gefahren aufmerksam und sorgen für die richtige Aufmerksamkeit bei Menschen mit Sehbeeinträchtigungen.

Duschtassensysteme gehören ebenfalls zum barrierefreien Wohnen. Sie bieten Raum für ergonomische Formgebung und eine optimale Rutschhemmung. In öffentlichen Bädern sind Duschtassen häufig zu finden, die direkt in den Fliesenbelag integriert wurden. Sie bieten für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte die Möglichkeit, hygienische Maßnahmen durchführen zu können. Duschtassensysteme sind mit dem Rollstuhl leicht befahrbar und haben zur besseren Wahrnehmung eine Schwallkante, die zusätzlich farbliche Kontraste hat. Keramische Duschtassensysteme für barrierefreies Wohnen sind nach DIN 18024 geprüft und erhalten danach ein Prüfzeichen.

In unserer Fliesenwelt stellen wir regelmäßig Keramische Fliesen vor, die bestens für barrierefreies Wohnen eignen. Sprechen Sie uns hierzu gerne an, wir beraten Sie fachkompetent für Ihr Projekt.

Stellen Sie sich vor, Sie möchten den Boden in einem Raum mit Fliesen verlegen, aber so richtig wissen Sie nicht, welche Art von Fliese für Sie infrage kommt. Was würden Sie tun? Üblicherweise werden Kataloge gewälzt und Bauhäuser besucht, um sich seine Inspirationen zu holen. Wir als Fliesenfachbetrieb können Ihnen mehr bieten, als nur eine kurze Beratung. Wir nehmen uns Zeit, planen mit Ihnen gemeinsam und geben Ihnen vielfältige Fliesen zur Auswahl, die Sie anschauen und anfassen können. Zusätzlich haben Sie bei uns die Möglichkeit, Fliesen untereinander zu kombinieren. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir Ihnen unterschiedliche Fliesenformate zeigen, die für eine optische Vergrößerung oder Verkleinerung des Raumes sorgen können.

Rutschhemmung von Bodenbelägen

Sie haben sich für einen neuen Bodenbelag entschieden? Vielleicht möchten Sie sogar Fliesen verlegen. Im Gewerbebereich sind Böden bestimmten Einflüssen ausgesetzt, so bekommt die Rutschhemmung von Bodenbelägen eine besondere Bedeutung. In Gewerbebereichen gelten dahingehend Vorschriften für die unterschiedlichesten Arbeitsräume.

Spezialfliesen für Ihren Boden im Gewerbebereich

Bei rutschhemmenden Böden handelt es sich um Spezialfliesen, die eine unterschiedliche raue und profilierte Oberfläche haben. Arbeitsräume in Lebensmittelindustrien, Werkstätten, Schwimmbäder und alle anderen Barfußbereiche sind einer erhöhten Rutschgefahr ausgesetzt. Je nach Gewerbebereich kommen dafür Spezialfliesen in Betracht und können so vor Unfällen schützen.

Fliesen in Arbeitsräumen müssen nach Vorschrift ausgesucht und verlegt werden, dabei geht es um die Bewertungsgruppen von R9 bis R13 nach der DIN 51130 (Prüfung von Bodenbelägen – Eignung der Rutschhemmung). Um die Fliesen im Gewerbebereich als Bodenbelag nutzen zu können, müssen diese einen Herstellertest bestehen. Dazu wird eine schiefe Ebene gefertigt, auf der die Prüfperson stehen und gehen muss. Um ein optimales Ergebnis des Testes zu erzielen, wird die Oberfläche zusätzlich mit Öl versehen. Bei Spezialfliesen, deren Bewertungsgruppe höher ist, wird der Test mit einem größeren Neigungswinkel durchgeführt.

Rutschhemmende nassbelastete Bereiche

In Schwimmbädern sind Ihnen vielleicht schon Fliesen mit einer sehr rauen Oberfläche aufgefallen. Gerade Wasser sorgt für eine zusätzliche rutschige Oberfläche. In Schwimmbädern, Saunen, Poolanlagen und Reinigungsbereichen werden rutschhemmende Fliesen der Gruppe A, B und C nach der DIN 51097 Prüfung in nassbelasteten Bereichen) verlegt. In diesem Fall wird die Rutschsicherheit der Fliese mit einer Prüfperson getestet, die vor- und rückwärts auf dem zu prüfenden Bodenbelag laufen muss. Für eine zusätzlich glatte testende Eigenschaft sorgt seifenhaltiges Wasser.

Für alle Gewerbe- und Arbeitsbereiche gelten unterschiedliche Normen. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne beratend zur Seite, um Sie fachkompetent zur Rutschhemmung von Bodenbelägen zu beraten.

Barrierefreies Wohnen ist immer eine Beratung wert. Wer selbst aufgrund von gesundheitlichen Problemen oder zukunftsorientiert seine Wohnung oder sein Haus umgestalten möchte, muss für das barrierefreie Wohnen ein paar Dinge beachten. Trittsicherheiten, Haltemöglichkeiten und breite Eingänge sind nur ein Teil bei der Berücksichtigung der Barrierefreiheit. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir uns diesem Thema widmen und Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie durch bauliche Maßnahmen eine barrierefreie Zone für Wohn- und Pflegebereiche schaffen können.

Treppen im Außenbereich

Für einen besonderen Look und einen optimalen Nutzen sorgen Treppen im Außenbereich. Sie können hochwertig gestaltet und mit edlen Fliesen versehen werden. Zusätzlich ist darauf zu achten, diese fachmännisch zu verlegen, um auch bei klimatischen Bedingungen standzuhalten.

Keramische Fliesen und Naturstein für Ihre Treppe

Treppen finden wir im Außenbereich fast überall – an Eingangstüren, Balkonen und Terrassen. Sie sorgen dafür, von außen nach innen und andersrum, die gegeben Räumlichkeiten zu erreichen. Je nach Bedarf müssen sie wasserdicht und geschützt gebaut werden, um sie lange nutzen zu können. Klimatische Veränderungen bringen Regen und Frost, so kommen Keramische Fliesen und Natursteine für die Treppe infrage. Wer kleine Treppen baut, kann Treppenelemente wie Fugen besser schützen.

Treppenfugen sind Umwelteinflüssen ausgesetzt.

Auf Fugen sollte beim Treppenbau besonderes Augenmerk gelegt werden. Sie sind kontinuierlicher Nässe, Feuchtigkeit und Wärme ausgesetzt. So kann es passieren, dass diese Wetterbedingungen für Risse im Mörtel sorgen und so die Fugen porös werden lässt. Beim Treppenbau im Außenbereich ist deshalb auch auf ein minimales Gefälle (Kontergefälle) zu achten, das Wasser abfließen lässt.

Verlegen Sie Keramische Fliesen auch im Dünnbett, so sollten Sie auf eine einwandfreie und hohlraumfreie Verlegung achten. Bei der Dünnbettverlegung kommt Kleber zum Einsatz, der mit einem Spachtel auf den Untergrund aufgetragen wird, darauf wird dann der Belag geschoben. Der Kleber muss also vollflächig in gleiche Masse aufgetragen werden.

Tipp: Achten Sie bei jeder Verlegung Ihres Treppenbelages auf einen ebenen Untergrund, um Folgeschäden wie Hohlräume und eindringende Feuchtigkeit zu vermeiden!

Wir empfehlen Ihnen für den Bau Ihrer Treppe im Außenbereich Stufenelemente der Firma Gutjahr. Diese Materialien wurden speziell für den Außenbereich hergestellt und schützen mit Dränagen für eine schnelle und gezielte Entwässerung. Denken Sie beim Treppenbau im Außenbereich nicht nur an warme Jahreszeiten. Gerade im Winter können Treppen mit einer glatten Oberfläche besonders gefährlich werden. Dazu haben wir Ihnen wichtige Informationen auf unserer Webseite zusammengefasst.

Waren Sie schon in unserer Fliesenausstellung in Speyer? Wir haben für Sie Keramische Fliesen und Natursteinfliesen zusammengestellt, die sich für den Bau von Treppen im Außenbereich eignen. Wenn Sie Ihre Treppe nicht selbst bauen möchten, so stehen Ihnen auch unsere Mitarbeiter gerne beratend zur Seite.

Nicht nur bei Treppen im Außenbereich sollten Sie auf hochwertige Qualität der Fliesen achten. Gerade im Gewerbebereich in allen Fachrichtungen kommen Lebensmittel, Farben und auch Lacke zum Einsatz, die auch mal auf den Boden treffen können. Hierfür eignen sich rutschhemmende Fliesen, um Unfälle zu vermeiden. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir Ihnen die Rutschhemmung bei Spezialfliesen genauer erläutern.

Treppenbau im Innen- und Außenbereich

Nun stellen Sie sich mal vor, Sie bauen ein Haus – schön gelegen, nett anzuschauen und irgendwie auch ganz farbenfroh. Haben Sie sich beim Hausbau Gedanken über Ihren Eingang gemacht? Also zumindest Gedanken über eine Treppe? Oftmals hören es Architekten: „Und da kommt eine Treppe hin.“ Aber was denn für eine? Wie viele Stufen hat sie denn?

Treppen verbinden Räume

Treppen sind eigentlich etwas Wunderbares. Sie verbinden Räume und Etagen und wir kommen so von A nach B innerhalb eines Hauses. Auch im Außenbereich sind sie nicht mehr wegzudenken, den gerade dort verzieren sie den Hauseingang, der genauso dekorativ wirken sollte, wie der Innenbereich. Eine Treppe ist längst nicht mehr nur Stein in einer Optik. Heutzutage werden Fliesen genutzt, um diese Raffinesse der Verbindungsmöglichkeit optisch aufzuwerten.

Bevor Sie überhaupt mit der Planung einer Treppe loslegen, empfehlen wir Ihnen, sich einen Fachmann zu Raten zu ziehen. Dieser weiß genau, worauf geachtet werden muss und kann Ihnen viele nützliche Tipps geben. Vielleicht möchten Sie auch eine bestehende Treppe sanieren oder ersetzen? Auch dafür ist der Fachmann der richtige Ansprechpartner.

Der Treppenbau im Innen- und Außenbereich setzt ein gutes Verständnis voraus. So sollten Sie bedenken, dass diese Stufen der Treppe durch viele Personen betreten werden, die unterschiedliche Schuhabsätze an den Füßen tragen. Zusätzlich dürfen Sie auch das Reinigungsmittel für den Innenbereich nicht aus den Augen lassen. In unserer Fliesenwelt haben wir unterschiedliche Fliesen für den Innen- und Außenbereich, die für den Treppenbau geeignet sind.

Treppensanierung oder Austausch von Fliesen?

Eine Treppensanierung ist natürlich ein weitaus höherer Aufwand, als nur eine Fliese auszutauschen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob eine Treppensanierung oder eine Austausch von Fliesen infrage kommt, so arbeiten Sie am besten nach einer Checkliste:

  • Wie sehen die einzelnen Fliesen aus? Sind sie noch fest und nicht porös?
  • Sind die Stufen noch in ihrer Verankerung oder lösen sich welche schon?
  • Wie sieht der Lauf- und Gehbereich aus? Kann man deutlich erkennen, wo genau die Personen auf- und abgelaufen sind?
  • Das Schrittmaß sollte für Sie angenehm zu laufen sein. Ist das noch so?

Nicht immer lassen sich einzelne Fliesen einfach austauschen. So müssen Sie auch die Unterkonstruktion in Augenschein nehmen. Denn nur mit einer festen und stabilen Unterkonstruktion kann der Treppenbau für ein optimales Ergebnis sorgen. Hierbei rücken Sicherheit und Material in den Vordergrund, fragen Sie dazu Ihren Fachmann.

Treppen im Außenbereich können ihren Zweck erfüllen und zugleich für einen modernen und ansprechenden Hingucker sorgen. Schauen Sie auch in unserem nächsten Blogbeitrag vorbei, wenn wir die Treppen im Außenbereich thematisch erläutern.

Großformatfliesen und Elemente für die Terrasse

Wenn Sie bereist in unserer Ausstellung waren, so wissen Sie, dass Sie Fliesen untereinander kombinieren können. Wir bieten Ihnen vielfältige Kombinationsmöglichkeiten nach Farbe und Form, dabei kommt es natürlich auf den Einsatzort an. Großformatfliesen eignen sich besonders für die Terrasse, um Harmonie und Gleichheit zu erzeugen.

Hohe Ansprüche an den Bodenbelag

Sie sollten wissen, dass der Bodenbelag im Außenbereich besonders sensibel zu betrachten ist. So kann Regen bei einem fehlenden Gefälle für Überschwemmung sorgen. Schrauben Sie Ihre Ansprüche an den Bodenbelag für den Außenbereich besonders hoch, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Wir wissen, dass sich Wohndesign auch auf der Terrasse widerspiegeln und qualitativ hochwertig sein kann.

Wir empfehlen:

  • Kollektion mit den Ausführungen Alba und Robur

Beide Fliesenvarianten stillen den Anspruch und überzeugen durch ihr modernes Design. Sie sind vielseitig einsetzbar und führen zu einer eleganten Optik des Bodenbelages auf Ihrer Terrasse. Mit passenden Fugenelementen bilden sie eine Einheit und Harmonie. Zusätzlich können Sie von weiteren Eigenschaften dieser Keramischen Fliesen profitieren. Sie sind frostsicher und ermöglichen schmale Fugen und vielfältige Verlegemöglichkeiten.

Diese Keramischen Fliesen werden im Westerwald hergestellt und einem 7-fach-Nassschleifverfahren unterzogen, so kann die perfekte Kante und Rechtwinkligkeit erreicht werden. Die Fliese wird zum Schluss mit einem Glasurfarbton durchfärbt, um eine perfekte Optik zu erzielen.

Terrassenelemente mit diversen Vorteilen

Keramische Terrassenelemente haben vielfältige Vorteile, so sind sie leicht zu reinigen, frostsicher und UV-beständig. Erhältlich sind sie in schönen, natürlichen Farben und resistent gegen Flecken und Co. Außerdem können Sie von der belastbaren und hochwertigen Qualität profitieren. Als Verlegeart können Sie die Kreuzfuge oder auch den Verband wählen. Dabei empfehlen wir eine Fugenbreite von 3 mm. Machbar sind diese Terrassenelemente sowohl bei losen als auch bei festen Verlegearten.

Kommen Sie in unserer Ausstellung vorbei und kombinieren Sie sich Ihre Großformatfliesen mit passenden Elementen für Ihre Terrasse. Gerne stehen Ihnen auch unsere Mitarbeiter beratend zur Seite und sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um Ihr Projekt geht.

Treppen sind nicht nur ein stilistisches Mittel, wenn es um den Hauseingang geht. Sie bringen uns von einer Etage in die andere, eignen sich für den Innen- wie auch Außenbereich und können perfekt in die Raumgestaltung passen. Aus diesem Grund möchten wir uns, in unserem nächsten Blogbeitrag mit dieser Thematik auseinandersetzen und Ihnen Treppenmaterial aus unserer Fliesenwelt empfehlen.

Landhausstil für eine angenehme Atmosphäre

Wann waren Sie das letzte Mal im Urlaub? Können Sie ich noch an die Raumgestaltung Ihres Gastgebers erinnern? Waren es Fliesen als Bodenbelag und Naturstein für den Außenbereich? Heute möchten wir uns mal dem Landhausstil widmen, der durch sein angenehmes Äußeres die Raumgestaltung so besonders macht.

Modernes und stilvolles Raumdesign

Glaubt man den Trends, so weiß man, dass der Landhausstil zum modernen und stilvollen Raumdesign beiträgt und gleichzeitig zeitlos ist. Es ist ein Stil, der fast überall Anklang findet und auch im Außenbereich einsetzbar ist. Der Landhausstil sorgt für eine stilvolle Atmosphäre und lädt mit seinen seichten Farben Gelb und Rotbraun zum Verweilen ein. Manch einer behauptet, er sei rustikal und passt nicht in jedes Eckchen. Dabei kann er gerade mit unserer Fliesenserie „Terrano“ von Kermos für wahre Raumwunder sorgen. Der Landhausstil übermittelt Geborgenheit und Wohnatmosphäre und eignet sich für alle Böden und Treppen im Innen- sowie auch Außenbereich.

Er ist vielseitig einsetzbar und sorgt je nach Kombinationsvarianten für einen harmonischen Stil. Seine Farben reichen bis hin zu dunklem Athrazit und Hellgrau. Der Landhausstil setzt keine direkten Formate bei Fliesen fest, sodass Sie alle Möglichkeiten haben, Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Wir empfehlen Ihnen die Auswahl von drei unterschiedlich großen Fliesenformaten, mit denen Sie optische Effekte als Ganzes erfassen können. Bordüren an den Wänden peppen den Landhausstil harmonisch auf und sorgen für einen Hingucker.

Für den Innenbereich eignen sich auch Fliesen mit den Farben im Landhausstil . Diese runden das Gesamtbild harmonisch ab. Wir empfehlen Ihnen Terrano Fliesen für die Abstimmung der Eckenstufen und passenden Sockeln.

Rutschhemmende Fliesen für den Außenbereich

Der Landhausstil sorgt auch im Außenbereich für Ausgeglichenheit und Harmonie. Durch unser großes Angebot in unserer Fliesenwelt können Sie sich die passenden Fliesen zusammenstellen. Gerne beraten wir Sie zum Landhausstil und planen mit Ihnen gemeinsam Ihr nächstes Projekt. Für den Außenbereich sollten Sie auf rutschhemmende Fliesen achten, die auch im Winter leicht von Schnee zu befreien sind. Für den Außenbereich empfehlen wir Ihnen die Fliesen der Kategorien R9 und R10 , diese sind zusätzlich frostsicher.

Sorgen Sie im Innen- sowie Außenbereich für eine wohltuende Atmosphäre und lassen Sie Urlaubsfeeling mit Ihrem Landhausstil aufkommen.

Der Landhausstil erlaubt auch das Verlegen von Großformatfliesen auf der Terrasse und dem Balkon. Diese Thematik können Sie in unserem nächsten Blogbeitrag nachlesen.

Einfassungen, Fugenlösungen und Reinigung Ihrer Terrasse

Die Verlegung von Fliesen auf der eigenen Terrasse ist das eine, aber die Berücksichtigung von Einfassungen, Fugenlösungen und Reinigung das andere. So möchten wir heute näher auf diese Thematik eingehen und Ihnen Informationen geben, die Sie bei der Verlegung Ihrer Terrasse unbedingt beachten sollten.

Einfassungen als designten Abschluss

In unserem Blogbeitrag Verlegarten ging es um die lose Variante. Bei dieser Form sind Einfassungen besonders wichtig. Sie dienen nicht nur dem praktischen Aspekt, sondern tragen auch gestalterische Elemente als Abschluss oder Designmittel.
Wir als Fachbetrieb für Fliesen empfehlen Ihnen auf Drainagemörtel, Randeinfassungen aus Keramik anzuwenden. Diese erhalten Sie als Winkelplatten, florentiner Stufen und Eckstufen und als moderne Line-Kanten- und Eckstufen. Eine Einfassung aus Edelstahl ist eine weitere Variante. Sie bietet sich auf Fundament an, das vergossen oder verschraubt ist. Nutzen Sie am besten dafür ein Winkelprofil V2A mit einer Größe von 40 x 40 mm und Ecken, die auf Gehrung geschweißt sind.

Holz ist ein beliebtes Mittel, um eine stilvolle Atmosphäre zu schaffen. So finden wir dieses Element auch bei Einfassungen. Diese werden auf den Holzunterbau geschraubt und deren Ecken auf Gehrung gesägt. Naturstein – stilvoll, künstlerisch und modern – wenn Sie auf Ihrer Terrasse Naturstein verlegt haben, so sollten Sie auch an die Einfassungen auf Beton und Drainagemörtel achten. Wir empfehlen Ihnen für die Fugen Pflasterfugenmörtel. Die Außenkanten sollten Sie dann mit einer Schalung setzen. Auf dem Betonunterbau im Mörtelbett bieten sich Einfassungen auf der Terrasse aus Betonelementen an. Diese erfolgt noch vor der Elementenverlegung.

Fugenlösungen

Wie auch schon in unserem letzten Blogbeitrag geschrieben, kommt es immer darauf an, welche Verlegeart Sie auf Ihrer Terrasse gewählt haben, um die Fugenbreite zu bestimmen. Die offene Fuge ist eine der gängigsten und hat eine standardmäßige Breite von 3 mm. Um diese zu begrenzen, empfiehlt sich die Anwendung einer PE-Richtschnur von 6 mm, die die Fuge verschließt. Diese Methode eignet sich für Mörtel, Feinsplitt und Silikon. Eine weitere Art als Fugenlösung ist das Terra-Flex Fugenband. Damit können Fugen einfach und flexibel verschlossen werden, während oder auch nach der Bauphase.

Reinigung

Haben Sie schon über die Reinigung Ihrer Terrassenelemente nachgedacht? Marktübliche Pflegemittel können Sie für Keramik anwenden. Um Wasser zu entfernen, nutzen Sie am besten einen handelsüblichen Wasserschieber mit einer weichen Lippe. Gerne können Sie auch in unserer Fliesenwelt vorbeischauen und unsere Mitarbeiter um Rat fragen. Denn wir wollen, dass Sie zufrieden sind, und lange Freude an Ihrer neuen Terrasse haben. Auf den Landhausstil treffen wir immer wieder. Auch in Urlaubsregionen wird dieser gerne zur Raumgestaltung genutzt. Aber was ist das eigentlich für ein Stil und was macht ihn so besonders? Unser nächster Blogbeitrag verrät es Ihnen.

Wichtiges zur Verlegung von Terrassenelementen

Gerade jetzt in den Sommermonaten verbringen wir doch alle viel Zeit an der frischen Luft. Dabei fallen uns wahrscheinlich auch Details auf, die wir bei der Verlegung von Terrassenelementen hätten beachten sollen. Für all diejenigen, die erst jetzt ihre Terrasse planen, kommt unser heutiger Blogbeitrag genau richtig. Haben Sie bereits ihre Terrasse fertig? Auch hierfür haben wir nützliche Tipps parat.

Verlegearten für Ihre Bedürfnisse

Ein Gefälle bei der Verlegung von Terrassenelementen zu berücksichtigen, ist besonders wichtig. Starkregen führt oft zu Überflutungen, so kann ein Gefälle schon Abhilfe schaffen. Für welchen Terrassenboden haben Sie sich entschieden? Die Auswahl ist vielfältig, so kommen unterschiedliche Möglichkeiten für Ihre Bedürfnisse in Betracht. Als Fachunternehmen im Bereich der Fliesen raten wir Ihnen immer, sich einen fachmännischen Rat zu holen. Gerne beraten wir Sie in allen Bereichen der Fliesen und dessen Verlegung.

Je nach vorhandenem Untergrund eignen sich unterschiedliche Verlegearten. So bietet sich die Splitt- und Kiesbettverlegung als lose Verlegung an. Diese eignet sich im gesamten Außenbereich wie Balkon, Terrasse oder auch auf Dachgärten. Tragfähige Bodenschichten und Dämmungen bilden hierbei die Grundbasis. Die Splitt- und Kiesbettverlegung geht schnell von Hand und gleicht sogar Unebenheiten aus. Im Nachhinein können Sie kaputte Terrassenelemente einzeln austauschen, ohne großen Aufwand zu betreiben. Als Fugenart bieten sich offene an, die eine Breite von 3 mm aufweisen und mit Feinsplit, Sand und Kiesverfestiger verfugt werden. Auch können Sie zwischen einer Pflasterfuge und elastischer Fuge wählen.

Eine mörtelfreie Verlegung von Terrassenelementen erreichen Sie mit dem Stelzlager. Hierbei entsteht ein Hohlraum unterhalb Ihrer Terrassenplatten. Oberflächenwasser kann so versickern, ohne Schaden anzurichten. Für diese Verlegeart brauchen Sie einen abgedichteten und ebenen Untergrund, wie beispielsweise Beton. Mit der Stelzlager Verlegung können Sie Terrassenelemente problemlos austauschen und sorgen außerdem für eine gute Entlüftung und Austrocknung.

Für starke Unebenheiten empfehlen wir die Verlegung Mörtelbeutel auf Terrassen und Balkonen. Hierbei bieten sich neben unebenen, auch abgedichtete Untergründe an. Der große Vorteil dieser Verlegeart liegt in der Schnelligkeit und der losen Verlegung.

Der Drainagemörtel bietet sich als feste Verlegung von Platten auf Terrassen an. Dabei kommen abgedichtete Untergründe und Bahnabdichtungen zugute, die letztendlich für eine sichere Entwässerung sorgen.

Einfassungen , Fugenlösungen und Reinigung von Terrassen möchten wir in unserem nächsten Blogbeitrag genauer unter die Lupe nehmen und Ihnen wissenswerte Informationen geben.

Verlegemuster für Ihre Fliesen

Wenn Sie Ihre Fliesen gefunden haben, die Ihre Terrasse oder Ihren Balkon verzieren, dann sind Sie schon einen großen Schritt weiter. In unserer Fliesenwelt werden Sie von unseren Mitarbeitern gerne beraten und die Maße Ihres Projektes werden dabei genau unter die Lupe genommen. Je nach Verlegemuster ist es wichtig, diese Maße in die Anzahl der Fliesen umzuwandeln. Vergessen Sie dabei keinesfalls, den Verschnitt mit einzuberechnen. Aber welches Verlegemuster kommt eigentlich für Ihre Fliesen in Frage? Wir möchten Ihnen heute unterschiedliche Arten vom Kreuzfugen-Verband bis zum Polygonalverband vorstellen.

Kreuzfugen-Verband – ruhiger Blickfang

Kreuzfugen-Verband

Der Kreuzfugen-Verband ist eines der beständigsten Verlegemuster. Dieser Verband findet seit jeher Anwendung auf dem Boden und an der Wand. Vielleicht haben Sie selbst schon Fliesen zuhause und können sich den Kreuzfugen-Verband als Gesamtdesign genauer anschauen? Insgesamt wirkt dieses Verlegemuster klar und ruhig und stellt zudem einen Blickfang dar. Beim Kreuzfugen-Verband werden nebeneinander verlegt, wobei immer Platz für die Fuge bleibt. Im Endeffekt ergeben die Fugen an der Ober- und Unterkante ein Kreuz.

Reihenverband – kreatives Gesamtbild

Wer ein zeitloses und dennoch kreatives Gesamtbild schaffen möchte, sollte sich bei der Fliesenverlegung für den Reihenverband entscheiden. Hierbei rückt jede Fliesenreihe in den Fokus. Fliesen werden versetzt zur oberen und darunterliegenden Fliesenreihe verlegt. Bei besonders elegantem Einrichtungsstil kann dieses Verlegemuster zu einer Extravaganz beitragen und den jeweiligen Boden oder die Wand stilistisch unterstreichen.

Drittelverband – Eleganz für Ihren Boden

Wie auch der Reihenverband ist der Drittelverband eine besondere Form der Fliesenverlegung. Er bringt Eleganz in die vier Wände und wirkt dennoch dezent auf den ganzen Raum. Bei diesem Verlegemuster nimmt jede Fliese eine wichtige Rolle ein und wird versetzt zur oberen Fliese verlegt. Drittelverband nennt sich dieses Verlegmuster, da jede Fliesenreihe jeweils um ein Drittel versetzt wird.

Wilder Verband – Kreativität ohne Struktur

Der Kreativität sind auch in der Fliesenverlegung keine Grenzen gesetzt. So bietet sich der wilde Verband, wenn es darum geht, keine klare Struktur zu setzen. In diesem Fall wird auf einer Seite mit einer ganzen Platte begonnen, um am Ende der anderen Seite mit einem Teilstück einer Fliese abzuschließen. Der Rest diese Fliese ist dann der Anfang der nächsten Fliesenreihe.

Diagonal-Verband – elegant und zeitlos

Für einen optisch besonderen Hingucker sorgt der Diagonal-Verband. Hierbei werden die Fliesen komplett diagonal verlegt. So entsteht ein elegantes und zeitloses Fliesenbild, dass sich zu jeder Tageszeit sehen lassen kann.

Zierverband – sizilianisches Flair

Für Balkon und Terrasse eignen sich die Zierverbände. Dabei handelt es sich um ein Verlegemuster, das sich besonders bei sizilianischem Flair anbietet. Es werden Fliesen in unterschiedlichen Formaten so verlegt, dass sie letztendlich durch ihre Kombination ein elegantes und modernes Fliesenbild ergeben. Auch hierbei können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Römischer-Verband – lebendige Oberfläche

Das besondere Fliesenbild lässt sich mit dem Verlegemuster Römischer-Verband schaffen. Kleine und große Fliesen in quadratischen und rechteckigen Varianten werden so stilvoll und kreativ angeordnet, dass Sie von einer lebendigen Oberfläche profitieren können. Bringen Sie Leben in Ihre vier Wände oder auf Ihre Terrasse und werden Sie kreativ mit dem römischen Verband.

Polygonalverband – Idylle und Modernität

Polygonalverband mit Natursteinplatten

Naturstein liegt im Trend. So werden diese einzigartigen Fliesen im Polygonalverband verlegt. Es ist ein wildes Verlegemuster, das geradezu dazu einlädt, Idylle zu schaffen. Mit unregelmäßigen Fliesenformaten lassen sich so moderne Fliesenbilder schaffen, die auch an alte Zeiten erinnern. Der Polygonalverband findet ebenso in der modernen Architektur großen Anklang.

Fliesen für Balkon und Terrasse zu erwerben, geht vielleicht schnell, aber dennoch sollten Sie als Projektplaner viele Details kennen, um zu einem bestmöglichen Ergebnis zu kommen. Wir möchten Ihnen in unserem nächsten Blogbeitrag wichtige Informationen zur Verlegung von Terrassenelementen erläutern.

Großformatfliesen für Balkon und Terrasse

Der Balkon oder die Terrasse laden jeden von uns zu entspannten Momenten ein. So bietet es sich an, diese nach Geschmack einzurichten. Der Bodenbelag spielt dabei eine große Rolle, denn er bietet die Grundlage für das Design. In unserem letzten Blogbeitrag haben wir Cotto-Fliesen, Betonsteinplatten und Naturstein genauer betrachtet und möchten heute Großformatfliesen für Balkon und Terrasse thematisch aufgreifen.

Optische Weite erzeugen

Ob kleine oder große Fliesen, jede einzelne Art ist besonders und unterstreicht Ihren Einrichtungsstil. Achten Sie beim Kauf Ihrer Fliese auf alle Eigenschaften, um ein professionelles Ergebnis zu erzielen. Großformate sind beliebt, gerade auf Balkon und Terrasse. Sie lassen sich leicht verlegen und können je nach Verlegeart für besondere Weite sorgen und so Ihren Balkon oder Ihre Terrasse optisch größer wirken lassen.

Wenn Sie Fliesen in unserer Ausstellung gefunden haben, so sollten Sie sich trotzdem von einem unserer Mitarbeiter fachmännisch beraten lassen. Denn der Kauf allein trägt noch nicht zu einem bestmöglichen Ergebnis bei. Das Verlegemuster ist ein weiteres wichtiges Detail bei großformatigen Fliesen. So können Sie zwischen geraden und diagonalen Verlegemuster wählen.

Wichtige Informationen, die Sie beim Kauf von Fliesen wissen sollten:

  • Brauchen Sie Fliesen für den Innen- oder Außenbereich?
  • Ist Ihre Terrasse oder Ihr Balkon überdacht?
  • Wie groß ist die zu verlegende Fläche?
Quelle: AGROB BUCHTAL | Fliesenmaterial Cotto

Ziehen Sie beim Kauf von Großformatfliesen unbedingt auch einen Verschnitt in Betracht. Gerade dann, wenn Fliesen wegen Regenabflüssen auf Balkon und Terrasse geschnitten werden müssen, kann es passieren, dass Fliesen brechen. Für das Zusägen von Fliesen eignet sich ein Fliesenschneider und für Abflüsse einen Diamantlochbohrer.

Großformatfliesen lassen sich relativ einfach verlegen, sodass auch ein weiterer Vorteil darin besteht, dass die Fugen schmal gehalten werden sollten. So erzeugen Sie ein einzigartiges Gesamtbild und können Ihre Fliesen richtig wirken lassen.

Kombinieren Sie Fliesen!

Wussten Sie, dass sich jede Art von Fliese mit einer anderen kombinieren lässt? Wenn Sie in unserer Ausstellung vorbeischauen, so dürfen Sie alle Fliesen anfassen und miteinander kombinieren – ganz nach Ihrem Geschmack und Ihren Wünschen. Wenn Sie Ihre Kombination gefunden haben, so sprechen Sie vor dem Kauf am besten noch mit einem unserer Mitarbeiter, um Ihr Projekt auf dem Balkon oder der Terrasse zu einem bestmöglichen Ergebnis zu bringen. Denn: Haben Sie erst mal angefangen, so lassen sich Fehler schwer beheben oder gar nicht rückgängig machen.

Wenn Sie an Fliesen denken, so denken Sie vielleicht an ein gerades Verlegemuster. Heutzutage gibt es zahlreiche Möglichkeiten, seine Fliesen zu verlegen. Wir möchten Ihnen die wichtigsten Verlegemuster in unserem nächsten Blogbeitrag vorstellen.

Unterschiede von Bodenbelägen auf Balkon und Terrasse

Um einen Balkon oder eine Terrasse richtig aufleben zu lassen, braucht es den richtigen Bodenbelag. Nicht nur die Qualität, sondern auch das Aussehen spielt hierbei eine entscheidende Rolle. In unserem letzten Blogbeitrag haben wir Naturstein erwähnt, mit dem sich eine besondere Idylle zusammen mit einem Garten schaffen lässt. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten von Bodenbelägen, aber dennoch Unterschiede zwischen Betonsteinplatten, Cottofliesen und Naturstein.

Betonsteinplatten für das Besondere

Die Terrassen von Dachgeschosswohnnungen sind oft mit Betonsteinplatten ausgestattet. Das hat viele Vorteile. Betonplatten können leicht gereinigt werden und bieten ein stilvolles Design. Um sich eine besondere Idylle zu schaffen, wird oftmals Kunstrasen auf die Platten gelegt. Die Oberfläche von Betonsteinplatten kann geschliffen, strukturiert oder gekollert sein. Bei gekollerten Oberflächen werden die Kanten unregelmäßig gebrochen, sodass eine antike Optik entsteht. Betonsteinplatten sind in zahlreichen Farb- und Formvarianten erhältlich und tragen so zu einem ansprechenden Stil bei.

Cottofliesen für überdachte Terrassen

Sizilianisches Flair und ein wenig Urlaubsstimmung lassen sich mit Cotto-Fliesen erzielen. Sie sind einfach zeitlos und bieten Ihnen immer eine natürliche stilvolle Eleganz. Mit der richtigen Fugenfarbe lässt sich so ein Gesamtbild schaffen, das zu einem außergewöhnlichen und dennoch dezenten Design beiträgt. Cotto-Fliesen zählen zu den ältesten Baustoffen und finden in mediterranen Ländern besonderen Anklang. In ihrem Ursprung bestehen Cotto-Fliesen aus Ton und werden je nach Variante glasiert. Sie eignen sich für den Innen- wie auch Außenbereich und spenden eine wohltuende Wärme. Wer Cotto-Fliesen für den Balkon oder die Terrasse in Betracht zieht, sollte sich für die glasierte Variante entscheiden, die sich leichter reinigen und pflegen lässt. Wer zusätzlich seine Fliesen noch imprägniert, hat jahrelange Freude daran. Dennoch ist bei Terrassen, die ohne Überdachung im freien stehen von der Verwendung dieser einzigartigen Fliese abzuraten. Auch wenn sie glasiert sind, haben sie trotzdem eine hohe Wasseraufnahmefähigkeit und werden schneller porös.

Naturstein mit Exklusivität und Charme

Quelle: MAGNA Naturstein GmbH

Wenn wir Naturstein hören, so denken wir doch gerne an die freie Natur mit allem, was dazu gehört. Die Fantasie wird angekurbelt und ein Stück weit können wir uns vorstellen, wie Naturstein auf uns wirkt – wertvoll und extravagant. Egal, für welchen Naturstein wir uns entscheiden, jeder hat sein eigenes Aussehen und genau das macht es so spannend. Mit Naturstein können wir auf dem Balkon oder der Terrasse ein Gesamtbild schaffen und die Idylle so richtig zum Glühen bringen. Der Naturstein hat Exklusivität und Charme, was auf die geologischen Prozesse der Natur zurückzuführen ist. Ob hell oder doch etwas dunkler – jeder Naturstein passt auf den Balkon oder die Terrasse.

Jetzt haben Sie vielleicht die richtige Fliese gefunden, aber welches Format darf es denn sein? In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir Ihnen die Verlegung von Großformaten näher erläutern.

Möglichkeiten für Fliesen auf Balkon und Terrasse

So ein Balkon oder eine Terrasse ist schon toll. Zu jeder Jahreszeit kann diese/r betreten werden und je nach Sonnenschein ist dort auch das Sitzen möglich. Aber nicht nur das Sitzen, macht einen Balkon oder eine Terrasse aus. Vielmehr sind es kleine Details, die letztlich ein Gesamtbild ergeben. Angefangen vom Fußboden bis hin zu den Wänden oder Lampen können Sie eine wohltuende Atmosphäre schaffen. Heute möchten wir Ihnen Möglichkeiten für Fliesen auf Balkon und Terrasse vorstellen, die zusätzlich zu einem modernen Stil beitragen.

Nehmen Sie eine Beratung in Anspruch!

Aber nun fangen wir doch einfach mal von vorne an. Mal angenommen Sie dürfen sich den Bodenbelag Ihres Balkons oder Ihrer Terrasse selbst aussuchen. Wie gehen Sie vor? Wahrscheinlich ist Ihr erster Weg in einen handelsüblichen Baumarkt, um dort vielleicht auch den richtigen Ansprechpartner zu finden. Wir legen Ihnen ans Herz, in unserer Fliesenausstellung vorbeizukommen und unsere Beratung in Anspruch zu nehmen. Bei uns können und dürfen Sie, Fliesen anfassen und miteinander kombinieren.

Sorgen Sie für ein professionelles Gesamtbild!

Ihre Fliesenauswahl für den Balkon oder die Terrasse ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Je nach Größe Ihres Balkons oder Ihrer Terrasse können große Fliesen für eine weitläufige Fläche sorgen und so die Größe visuell beeinträchtigen. Auch sollten Sie bedenken, dass ein eventuell anliegender Garten (so ist es bei Hausbesitzern) individuell angepasst werden kann.

Ein Beispiel: Wenn Sie in Ihrem Garten Natursteine haben, so bietet es sich an, auch die Terrasse mit Naturstein zu verlegen. Aber Vorsicht: Zu viel Naturstein kann überladen wirken! Weniger ist mehr und Sie steigern so das professionelle Gesamtbild.

Wer seinen Bodenbelag besonders edel wirken lassen möchte, hat die Möglichkeit, auf Stein zurückzugreifen. Gerade Stein kann in seinen verschiedenen Arten und Formen ein bezauberndes Ambiente herstellen, ohne dabei in den Vordergrund zu rücken. In unserem Blogbeitrag Fliesen in Holzoptik für die Raumgestaltung haben wir Sie über die Vorzüge von Holzfliesen informiert. Diese Fliesenart eignet sich nicht nur für den Innen- sondern auch für den Außenbereich, vorzugsweise für die Terrasse. Sie geben eine visuelle Wärme ab und laden Sie auf eine sizilianische Reise ein. Je nach Geschmack kann die weitere Terrassen- oder Balkongestaltung auch idyllisch sein.

Die Möglichkeiten der Terrassen- und Balkongestaltung sind vielfältig und so kommen auch verschiedene Bodenbeläge in Betracht. Lassen Sie sich von einem Fachmann beraten und stellen Sie sich verschiedene Fliesen zusammen, um Unterschiede zu erkennen und Ihren Favoriten herauszufiltern.

Wir bleiben thematisch bei der Balkon- und Terrassengestaltung und möchten in unserem nächsten Blogbeitrag die Unterschiede von Betonsteinplatten, Cottofliesen und Naturstein näher betrachten.

Terrasse – beliebter Aufenthaltsort an frischer Luft

Der Frühling ist da und mit ihm die ersten Frühblüher. Es wird Zeit, seine Gartenmöbel rauszuholen und ein Picknick zu machen. Aber nicht jeder kann einen Aufenthalt im eigenen Garten genießen. So sitzen viele auf den Wohnungsterrassen oder Balkons und lassen sich die Frühlingsluft um die Nase wehen. Natürlich gibt es immer Ausnahmen und so manch ein Hausbesitzer erfreut sich neben seinem Garten über eine Terrasse. Aber was ist eigentlich eine Terasse und wie kann man diese nutzen?

Möglichkeiten der Terrassengestaltung

Ist von einer Terrasse die Rede, so geht es um eine Fläche, die sich außerhalb und angrenzend an einem Haus befindet. Sie ist gefliest und ist ein beliebter Aufenthaltsort zum Essen und Entspannen an der frischen Luft. Je nach Größe können dort Liegestühle, Sitzmöbel und Pflanzen ihren Platz finden. Wer eine direkte Verbindung zum Garten hat, wird sich mit seiner Terrasse an die Gestaltung anpassen und einen fließenden Übergang schaffen. Die Möglichkeiten der Terrassengestaltung sind vielfältig und auch hier sind in der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Eine Terrasse kann eine individuelle Form haben. So kann sie als Dreieck oder auch als Viereck geformt werden und so in die Hausgestaltung mit einfließen. Je nach Geschmack kann sie auch überdacht werden.

Bei der Planung einer Terrasse sollten einige Dinge bedacht werden.


  • Ausrichtung der Terrasse nach Himmelsrichtung : Ist sie nach Süden ausgerichtet, so können Sonnenanbeter den ganzen Tag die Sonnenstunden genießen. Wer lieber Schatten möchte, sollte sich überlegen, ob nicht ein Teil der Terrasse in Ostrichtung gestaltet werden sollte. Für diejenigen, die gerne Abends den Sonnenuntergang genießen, ist eine Ausrichtung der Terrasse Richtung Westen die beste Alternative.
  • Wie viele Personen sollten durchschnittlich auf der Terrasse Platz finden? Platz für einen Tisch und vier Stühle sollte schon sein. Wer zusätzlich die Terrasse zum Sonnenbaden und Entspannen nutzen möchte, sollte den Platz für Liegestühle nicht vergessen. Auch das gemeinsame Abendessen kann in der Grillsaison Spaß machen. Berücksichtigen Sie daher unbedingt den Platz für den Grill, abseits des Hauses, sodass der aufsteigende Qualm nicht Ihre Hausfassade verschmutzt.
  • Terrassenboden: Wenn Sie mit der Planung Ihrer Terrasse beginnen, so sollten Sie sich Gedanken über den Boden machen. In der Regel haben sich Natursteine bewährt, die feuchtigkeitsbeständig sind und mit denen eine stilvolle Gestaltung möglich ist. Vielleicht schließt Ihre Terrasse direkt ans Wohnzimmer an? In diesem Fall sollten Sie sich auch mit den Fliesenfarben Ihres Wohnzimmers auseinandersetzen, um einen fließenden Übergang zu schaffen. Gerne beraten wir Sie dazu in unserer Fliesenwelt .
  • Pflanzen auf Ihrer Terrasse: Auch wenn Sie vielleicht einen Garten haben, so lässt sich eine Terrasse mit Pflanzen stilvoll verschönern und eine Idylle schaffen. Planen Sie ausreichend Platz für Pflanzenkübel ein. In der Regel bewähren sich große Pflanzen, die auch als Sichtschutz dienen können.

Nicht nur Naturstein dient der Terrassengestaltung. Mit unterschiedlichen Kombinationen von Fliesen können Sie ein einmaliges und stilvolles Ambiente auf Ihrer Terrasse schaffen. Schauen Sie dazu auch in unserem nächsten Blogbeitrag vorbei.

Südliches Ambiente mit Spachteltechnik

Räume lassen sich individuell gestalten, so kann der Einsatz von Farbe zu einem stilvollen Design beitragen. Ebenso können Fliesen auf dem Boden das nötige i-Tüpfelchen bringen. Seit Jahren sind Fliesen unser Handwerk und wir beschäftigen uns mit deren Beschaffenheit, den Oberflächen , Farben und Formen. Zu einer Raumgestaltung gehört aber weitaus mehr, als nur ein dekorativer Fußboden. So widmen wir uns heute der Wandgestaltung, die mit der Spachteltechnik ein südliches Ambiente in die vier Wände bringt.

Stilvolle Wandgestaltung

Eine stilvolle Wandgestaltung setzt Farbe und Kreativität voraus. Die Spachteltechnik bringt das sizilianische Flair in die vier Wände und professionelle Effekte. Mithilfe eines rostfreien Spachtels und Spachtelmassen auf Acrylbasis lassen sich glänzende Wände erzielen. Wichtig ist, dass der Untergrund frei von Schmutz und einheitlich mit einer Farbe überzogen ist. Nur so kann die Spachtelmasse mit ihrer Farbe zum erwünschten Ergebnis führen. Mit dem rostfreien Spachtel wird die Spachtelmasse in mehreren kleinen Schichten mit ein wenig Druck aufgetragen. Für einen anschließenden Glanz sorgt eine spezielle Politur aus dem handelsüblichen Baumarkt.

Tipp:Die zu verspachtelnde Wand muss frei von jeglichen Unreinheiten sein. Das heißt, selbst Strukturtapete oder Raufaser müssen vorab entfernt werden. Sollte es dennoch zu losen oder auch sandigen Bestandteilen auf der Wand kommen, so müssen diese abgefegt werden. Ein poröser Untergrund kann mit einem Tiefengrund behandelt werden, der sich mit einer kurzflorigen Lammfellrolle am besten auftragen lässt.

Besondere Effekte erzielen

Mittels der Lasurtechnik können besondere Effekte erzielt werden. Hierbei werden verschiedene Farben auf den Flächen in unterschiedliche Ebenen aufgeteilt. So erhalten Sie einen außergewöhnlichen Stil mit vielfältigen Tiefenwirkungen. Ihr Raum erhält so ein dekoratives und kreatives Design. Im handelsüblichen Baumarkt sind Bürsten für eine besondere Wischtechnik erhältlich. Auch Schwämme können zu einer besonderen Textur an der Wand beitragen. Diese werden oberflächlich, nur mit einer Seite in die Farbe getaucht. Mit leichtem Druck kann so anschließend die Farbe auf die jeweilige Wand aufgetragen werden.
Möchten Sie diese kreative Spachteltechnik im Badezimmer anwenden, so empfehlen wir Ihnen die Zugabe von „Klimaspachtel“. Dabei handelt es sich um eine zellulosegebundene Naturfaser, die speziell Feuchtigkeit aus dem Raum aufnehmen und abgeben kann. So kann ein ständiger Austausch von Luftfeuchtigkeit stattfinden und das Raumklima bleibt so gleich. Mit dieser Masse haben selbst Schimmelpilze und Hausstaubmilben keine Chance mehr.

Im Frühjahr geht es los. Die Terrassen und Balkons werden aus dem Winterschlaf geholt. Wir möchten Ihnen in unserem nächsten Blogbeitrag Wichtiges und Wissenswertes zu den Terrassen erzählen bezüglich dem Nutzen und der Lage.

Fugen für eine ansprechende Optik

Die Fliesenverlegung ist immer eine Herausforderung – egal, ob Fliesen das erste Mal verlegt werden oder nicht. Beginnend mit der Entscheidung, welche Fliese denn nun den Boden verzieren soll, kommt es auch auf die richtige Oberfläche an. Denn nur, wenn alle wichtigen Eigenschaften bei der Planung berücksichtigt wurden, kann ein optimales Ergebnis erzielt werden. Aber haben Sie bei der Planung über die Fugenfarbe nachgedacht oder würden Sie einfach ins Regal greifen und zwischen Weiß und Grau wählen?

Das Gesamtbild Ihres Arbeitsergebnisses

Die Fugenfarbe kann im Endeffekt über das Gesamtbild entscheiden. So ist es wichtig, dass Sie sich vor der Fliesenverlegung für die richtige Fugenfarbe entscheiden. Denn sind die Fliesen erst mal verlegt, ist es nur schwer, die Farbe anzupassen. Bei der Wahl der Fugenfarbe sollten Sie sich auch im handelsüblichen Baumarkt oder von einem Fachmann beraten lassen. Denn die Farbe allein trägt nicht zu einem perfekten Ergebnis bei. In Kombination mit Ihren Fliesen spielt die Fuge eine entscheidende Rolle. Sie ist nicht nur für die Optik da, sondern auch für die eigentliche Beständigkeit Ihres Arbeitsergebnisses. Die Fuge setzt den letzten Schliff und sorgt dafür, dass der Fliesenboden oder die Wand dauerhaft hygienisch und wasserabwesend ist. Ohne Fugen wäre der Fliesenbelag nicht nutzbar. Die Fuge an sich ist fest und temperaturbeständig und kann bei Zugabe von Zusatzstoffen auch wasserabweisend sein. Fragen Sie daher unbedingt bei einem Fachmann nach, wenn es um eine Fliesenverlegung in Nasszellen geht.

Farben ändern die Raumgestaltung

Dass Farben das Design und die Raumgestaltung ändern, wissen Sie bereits vom Streichen oder Tapezieren einer Wand. Sie suchen sich Fliesen nach Geschmack aus, mit Muster oder ohne, mit Farbe oder Struktur. Jede Fliese ist unterschiedlich und eignet sich je nach Eigenschaft für die individuelle Raumgestaltung. Da Fugen zu den Fliesen gehören, sollte auch das Augenmerk auf die Farbe der Fugen gelegt werden. Mal angenommen, Sie verlegen einfache Fliesen ohne Struktur und Muster und möchten aber dennoch einen Hingucker schaffen. Das ist beispielsweise mit der Fugenfarbe möglich. In diesem Bereich stehen Ihnen vielfältige Farbtöne und Glitzereffekte zur Verfügung. In diesem Bereich der Raumgestaltung finden alle Geschmäcker die passenden Fliesen mit den dazugehörigen Farbfugen.

Achten Sie beim Kauf von Fliesen und dem Fugenmaterial unbedingt darauf, dass diese hygienisch und leicht zu reinigen sind. Gerade helle Fugen können im Laufe der Zeit vergilben oder verschmutzen und sind dann nur schwer zu reinigen.

Wände können tapeziert und gestrichen werden. Im Laufe der Jahre setzten sich immer wieder Spachteltechniken durch, die den Raum optisch aufwerten und für einen besonderen Hingucker sorgen. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir uns den unterschiedlichen Spachteltechniken widmen, mit den Sie kreative Effekte erzielen können.

Küchenakzente setzen

Im Frühjahr geht es los. Viele widmen sich der Gartenarbeit und andere wiederum der Raumgestaltung.

So bleibt es auch nicht aus, das neue Gardinen und Jalousien die Fenster schmücken, ein neuer Fußboden verlegt wird, neue Möbel angeschafft werden und die Küche von Grund auf neu gestaltet wird. Neben dem Tapezieren oder Streichen werden Einrichtungsküchen gekauft, die farblich wie auch mit ihrem Design in die eigenen vier Wände passen. Mit einigen Elementen lassen sich sogar außergewöhnliche und edle Küchenakzente schaffen.

Arbeitsplatte nach Wunsch

Jede Küche braucht eine Arbeitsplatte. Warum? Diese Frage ist einfach zu beantworten. Denn jeder, der in einer Küche kocht und backt braucht eine vernünftige Arbeitsunterlage, die sich je nach Bedarf auch feucht abwischen lässt. Sie erhalten in jedem handelsüblichen Baumarkt Arbeitsplatten nach Wunsch. Diese werden Ihnen auch zugeschnitten und Ihrer Küche angepasst. Nicht jede Arbeitsplatte ist gleich und hat die selben Eigenschaften. So muss für beispielsweise für Arbeitsplatten aus Stein tiefer in die Tasche gegriffen werden. Diese sind robust, feuchtigkeitsbeständig und hitzebeständig. Zusätzlich zaubern Sie Ihrer neuen Küche besondere Akzente. Ihre Küche wirkt insgesamt edel und modern.

Genauso erhältlich sind bearbeitete Arbeitsplatten, die aus Pressspan bestehen. An der Oberfläche sind sie versiegelt und mit einem feuchtigkeitsbeständigen Dekor-Schichtstoff überzogen. Diese Form der Arbeitsplatten ist in unterschiedlichen Farben und Mustern erhältlich und kann die Küche modisch und edel aufpeppen. Für die Arbeit in der Küche eignen sie sich genauso gut, da sie abriebfest und hitzebeständig sind.

Stimmung mit Licht und Farbe

Für weitere Küchenakzente sorgen Licht- und Farbspiele. Beliebt sind unter anderem LED- Lichterketten, die unter den Küchenmöbeln angebracht werden. Sie leuchten dezent und schenken dem Raum eine edle Atmosphäre. Wer die Ordnung liebt, wird die Struktur der LED Leuchtbordüren besonders mögen. So können diese zum Unterstreichen der Architektur beitragen und in den Farben Weiß und Blau einen außergewöhnlichen edlen Raumcharakter schaffen. Zusätzlich haben Sie selbst etwas davon, wenn Sie diese oberhalb an den Wänden platzieren. Das trägt zu Ihrer Entspannung bei und zaubert Ihnen Küchenakzente mit einer besonderen Balance. Lichtspiele lassen sich mit den integrierten Farbwechslern schaffen. Zum Betonen bestimmter Einrichtungsgegenstände werden die LED-Lichtbordüren an Treppen, Objekten oder Nische angebracht. Durch das Farbwechselsystem werden Wände und Böden in Rot, Blau und Grün getaucht und zeigen die Räumlichkeiten in den Übergängen der einzelnen Farbnuancen.

Haben Sie gewusst, dass auch die Fugenfarbe Fliesen zusätzlich betonen kann? Gerade die Fugen brauchen nach der Fliesenverlegung besondere Aufmerksamkeit. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir Ihnen wichtige Informationen bezüglich der Fugen nicht vorenthalten.

Fliesen in Steinoptik mit Stil

Fliesen aller Art eignen sich als Boden- oder auch Wandbelag. Sie geben optisch eine Menge her und lassen sich leicht reinigen und pflegen. In unserer Fliesenwelt sorgen wir auch dafür, dass Sie als Kunde die Oberflächen voneinander unterscheiden und auch Ihre Favoriten-Fliesen anfassen können. Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite, planen gemeinsam mit Ihnen Ihr Projekt und empfehlen Ihnen unser Schwesterunternehmen DTM-SHK für Ihre Fliesenverlegung. Haben Sie selbst schon mal Fliesen verlegt? Ganz so einfach ist es nicht, aber wenn der neue Boden- oder Wandbelag erst mal angebracht ist, kann das Wohnen beginnen. Mit Fliesen in Steinoptik holen Sie sich ein besonderes Flair nach Hause, mit dem Sie auch zusätzlich für einen Hingucker sorgen.

Gesteinsarten mit besonderer Haptik

Quelle: RAGNO

Wenn Sie sich für Fliesen in Steinoptik entscheiden, so haben Sie zusätzlich etwas davon. Es sind dann nicht nur optische Materialien an der Wand, denn diese zeigen außerdem eine ganz stilvolle Haptik. Nur so können Sie sich die Natürlichkeit ins Haus holen. Fliesen in Steinoptik unterscheiden sich kaum von originalen Steinen und bieten herausragende technische Eigenschaften. Mit einem speziellen Fliesenschneider lassen sich diese Fliesen in Steinoptik optimal schneiden. Auf Dauer weist diese Fliesenart keine Abnutzungserscheinungen auf und zählt somit auch zu den besonders langlebigen Fliesenarten. Durch ihre Oberfläche sind sie fleckenunempfindlich und lassen sich leicht reinigen und pflegen.

Außergewöhnliche Stile schaffen

Fliesen in Steinoptik sind in verschiedenen Ausführungen und Farben erhältlich. So kann selbst ein mediterraner Einrichtungsstil mit dieser Optik unterstrichen werden. Vielleicht erinnern Sie sich an Tavernen aus dem letzten Urlaub? Abgebrochene Steinmauern sorgen dort für eine gemütliche Atmosphäre während Urlauber entspannt beim Abendessen sitzen und landestypische Speisen zu sich nehmen. Dieser Stil kann mit Fliesen in Steinoptik nachgeahmt werden. Rote, weiße, dunkle oder auch helle Steine sorgen in Ihren vier Wänden für das Urlaubsfeeling.

Quelle: KERMOS

Aber es lassen sich auch edle und moderne Akzente schaffen. Fliesen in Steinoptik können auch nur an einem kurzen Teil an der Wand angebracht werden, um den Fokus auf einen bestimmten Bereich zu lenken. Denken Sie dabei auch an Lichtakzente, die dafür sorgen, dem Raum in eine gemütliche Atmosphäre zu geben. Sie merken, alles ist möglich – mit Kombinationen anderer Fliesen oder auch als alleiniger Stil.

Wer sich mal eine Küche angeschafft hat, weiß, dass die Auswahl riesig ist. So müssen sich Käufer für bestimmte Arbeitsplatten, Türen oder auch Waschtische entscheiden. Aber wie soll man sich entscheiden, wenn man doch gar nicht weiß, wie man seine Küche so richtig in Szene setzen kann? In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir uns den Küchen-Akzenten widmen.

Sichtbeton für Ihren Wohnraum

In den letzten Jahrzehnten hat sich in der Raumgestaltung eine Menge getan. So wird nicht mehr nur Linoleum ausgelegt, sondern auch Parkett, Laminat und Fliesen gehören zum harmonischen Wohnen. In unserer Fliesenwelt bieten wir unterschiedlichste Fliesen an, die sich nach Form und Farbe zusätzlich unterscheiden. Wer aber etwas ganz Besonderes und Außergewöhnliches möchte, sollte vielleicht mal ein Auge auf Sichtbeton werfen.

Große Flächen hervorheben

Quelle: KERMOS

Jeder Einrichtungsstil ist anders und so kommen unterschiedliche Fliesen in Frage. Um sich eine angenehm warme Atmosphäre zu schaffen, sollte auf Fliesen in Holzoptik zurückgreifen. Fliesen in Metalloptik sind etwas für diejenigen, die mit ein bisschen Glitzer und Glamour einen edlen und modernen Stil erzeugen wollen. Wer aber große Räume hat und ein bestimmtes Großstadtflair schaffen möchte, für den sind Fliesen in Betonoptik genau richtig. Diese Fliesenart zeichnet sich durch ihre Modernität und Struktur aus, die sich auch für den Außenbereich eignet.

Wer sich für Fliesen in Betonoptik entscheidet, kann zwischen einer rauen, leicht strukturierten oder glatt polierten Oberfläche wählen. Hinzu kommt noch die Auswahl unterschiedlichster Farbnuancen von verschiedenen Grautönen bis hin zu leichtem Beige oder annäherndem Weiß.

Gerade Großflächen lassen sich mit Fliesen in Betonoptik besonders hervorheben. Diese Fliesen sind in kleinen wie auch XXL-Formaten erhältlich.

Vorteile von Fliesen in Betonoptik

Quelle: KERMOS

Wie fast jede Fliesenart lassen sich Fliesen in Betonoptik leicht reinigen und pflegen . Auch wenn Beton auf Baustellen viel Dreck verursacht, ist dieser keinesfalls mit den Fliesen in Betonoptik vergleichbar. Diese produzieren keinen Abrieb und stauben auch nicht. Dadurch sind sie auch nach der Reinigung besonders hygienisch. Da ihre Oberfläche warm ist, bleiben Flecken nur schwer haften. Raumgestaltungen können vielfältig sein und so manches Mal kann man doch vom Designen nicht genug bekommen. Mit Fliesen in Betonoptik können Sie stilvoll tätig werden und Ihr Verlegemuster ganz individuell gestalten. Die Fliesen lassen sich auch leicht schneiden, sodass eine optimale und professionelle Verlegung jederzeit möglich ist.

Fliesen in Betonoptik lassen sich mit unterschiedlichsten Materialien kombinieren und sorgen so für eine wohnliche und stilvolle Atmosphäre.

Strukturfliesen sind ein Highlight in jedem Haus und sorgen auch jederzeit für einen Hingucker. Auch wenn Fliesen in Betonoptik nach Steinen aussehen, möchten wir Ihnen doch in unserem nächsten Blogbeitrag Fliesen in Steinoptik vorstellen. Denn diese gehören einer eigenen Kategorie an, die sich nicht nur technisch sehen lassen können.

Fliesen in Metalloptik

Wenn es um neue Fliesen geht, so haben wir doch alle unterschiedliche Farben und Formen im Kopf. Der eine mag lieber bunte Fliesen, der andere setzt auf ein dezentes Aussehen und wieder ein anderer mag es, wenn es glänzt und glitzert. Für alle eine einheitliche Fliese schaffen, geht nicht, aber dafür gibt es ja schließlich eine große Auswahl . Wir möchten Ihnen heute besondere Fliesen vorstellen, die allein schon mit ihrem Aussehen besonders glänzen können – Fliesen in Metalloptik.

Unterschiedliche Farbnuancen

Quelle: Jasba

Es ist nicht immer leicht, sofort die passende Fliese zu finden. Dabei berücksichtigen wir unseren Einrichtungsstil und vielleicht auch den Lichteinfall. Wussten Sie, dass Fliesen sich in ihrer Optik ändern können, sobald das Sonnenlicht auf den Boden trifft? Dabei geht es nur um das Aussehen der Oberfläche, die Qualität bleibt natürlich konstant. Fliesen in Metalloptik haben einen besonderen Effekt. Sie entfalten Ihr Aussehen, sobald das Tageslicht auf die Oberfläche trifft. Dadurch schaffen sie eine glanzvolle und somit edle Umgebung, die zusätzlich auch modern wirkt. Sie glauben das nicht? Wenn Sie sich wirklich für Fliesen in Metalloptik entscheiden, so seien Sie gespannt auf die verschiedenen Farbnuancen und Sie werden sehen, welche stilvolle Atmosphäre dadurch in Ihren Räumlichkeiten geschaffen wird. Aber zuerst sollten Sie wissen, dass es unterschiedliche Fliesen in Metalloptik gibt, so können Sie zwischen Gold-, Bronze- und auch Kupferoptik wählen. Wer lieber Aluminium, Gusseisen oder rostendes Eisen mag, wird auch hier ganz auf seine Wünsche kommen. Egal für welche Fliese in Metalloptik Sie sich entscheiden, Sie schaffen immer eine warme Atmosphäre, ob mit einer Boden- oder auch Wandfliese .

Leichte Pflege und Reinigung

Quelle: Villeroy & Boch

Sobald Sie Fliesen in Metalloptik verlegt haben, werden Sie merken, dass diese ihre Oberfläche nie verändern. Auch nicht, wenn Tageslicht oder auch Sonnenlicht direkt auf eine Stelle trifft. Da Fliesen bekanntlich auch gepflegt und gereinigt werden sollten, um lange Freude daran zu haben, brauchen Sie sich keine Gedanken machen, dass Ihre Fliesen in Metalloptik rosten könnten. Denn die Oberfläche ist fachmännisch hergestellt und lässt keine Veränderungen durch Wasser zu. Sollte es passieren, dass Sie mit einem Möbelstück über ihren Bodenbelag kratzen, werden die Fliesen in Metalloptik genauso aussehen wie vorab. Auch Wärme kann dieser Fliesenart nichts anhaben. Sie dehnen sich nicht aus, sind hygienisch und auch pflegeleicht.

Bestimmte Räumlichkeiten und Einrichtungsstile erlauben es, dass Fliesen untereinander kombiniert werden können. Selbst mit Fliesen in Holzoptik als Bodenbelag ist es möglich, Fliesen in Metalloptik als Wandbelag zu nutzen. Beide Fliesenarten können Ihren Räumen ein außergewöhnliches und elegantes Aussehen verleihen.

Beton gibt es nur auf Baustellen? Nicht in der heutigen Zeit. Dieses Material ist weitaus mehr als nur zur Grundlage gedacht. Fliesen in Betonoptik schenken Ihren Räumen nicht nur einen besonderen Kontrast. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir uns dem Sichtbeton widmen.

Fliesen in Holzoptik für die Raumgestaltung

Holz ist eines der bekanntesten Materialien, wenn es um Wärme geht. Jeder von uns denkt wahrscheinlich an das Holz, was zum Heizen genutzt wird. Aber Holz ist nicht nur ein Brennstoff, es ist viel mehr. Es spendet Wärme in kalten Tagen und sorgt für eine angenehme Atmosphäre. Mit seiner angerauten Oberfläche lädt es uns zum Wohlfühlen und Entspannen ein. Das haben wir Fliesen in Holzoptik zu verdanken.

Was haben Fliesen in Holzoptik zu bieten?

Quelle: Iris Ceramica

Diese Frage lässt sich in ein paar Antworten zusammenfassen. Aber dennoch sind Fliesen in Holzoptik so individuell und haben ihren eigenen Stil, dass sich viele Dinge gar nicht beschreiben lassen. Fliesen in Holzoptik können weitaus mehr als nur ein guter Wärmeleiter sein. Sie bieten eine gute strukturierte Oberfläche, die sich optimal für alle Allergiker eignet. In unserer Fliesenwelt haben wir uns mal umgesehen und mehrere Varianten von Fliesen in Holzoptik entdeckt. So können Strukturen erhaben und auch oberflächlich glatt sein. Diese Eigenschaft bietet optimale Voraussetzungen zur Reinigung und Entfernung beispielsweise von Pollen und Tierhaaren. Wer seine Räume mit einer Fußbodenheizung beheizt, kann auch Fliesen in Holzoptik als Bodenbelag wählen. Denn diese Fliesenart ist der optimale Wärmeleiter und verteilt diese gleichbleibend im Raum. Holz ist eigentlich gar nicht so widerstandsfähig, so genügt es schon mit einem Stuhl auf dem Parkett rumzurutschen und Kratzer auf dem Bodenbelag zu verursachen. Fliesen in Holzoptik dagegen besitzen eine starke Oberfläche, die auch ebenso stark beansprucht werden kann. Durch die sehr gute Verarbeitung der Fliesen kommt es zu keinem Aufquellen nach versehentlicher Übernässung beispielsweise durch Waschmaschine, Spülmaschine, etc. Ein weiterer positiver Aspekt ist die Frostbeständigkeit dieser Fliesenart. Insgesamt gelten die Fliesen in Holzoptik als besonders langlebig.

Bodenbelag für den Innen- und Außenbereich

Quelle: RAGNO

Den Möglichkeiten für einen guten Bodenbelag sind keine Grenzen gesetzt. So kommen Fliesen in allen möglichen Varianten und Farben in Betracht. Fliesen in Holzoptik eignen sich für den Innen- und Außenbereich und können aufgrund ihrer positiven Eigenschaften auch stark beansprucht werden. Sie bieten sich als Bodenbelag für das Bad, die Küche, Terrasse oder Balkon an und unterstreichen den Einrichtungsstil auf besondere Weise. Selbst im gewerblichen Bereich können diese als Bodenbelag genutzt werden. So finden wir sie in Kosmetiksalons und Arztpraxen. Mit ihren Strukturen sorgen sie dafür, dass der Raum nicht farblich überladen wird und dezent und stilvoll bleibt. Je nach Verlegeart und Muster können so fantasievolle Böden geschaffen werden, die mit ihren positiven Eigenschaften auch jeden Besucher begeistern werden.

Metall wird nicht von jedem gemocht, da es den Anschein erweckt, kalt zu sein. Aber Fliesen in Metalloptik schaffen klassische Stile und sorgen in jedem Fall für einen wahren Hingucker. Seien Sie also gespannt auf unseren nächsten Blogbeitrag!

Spezialfliesen für jeden Geschmack

Wer bereits Estrich verlegt und die Trockenzeit eingehalten hat, möchte mit der Weiterverarbeitung beginnen und hat sich vielleicht auch schon für einen bestimmten Bodenbelag entschieden. Wenn nicht, so laden wir Sie herzlich in unsere Fliesenwelt ein. Hier bieten wir Ihnen Fliesen zum Anschauen, Anfassen und Erwerben. Mit uns haben Sie einen fachkompetenten Partner an der Seite, der Sie professionell beraten kann und auf den Sie selbst bei der Fliesenverlegung durch das Schwesterunternehmen DTM-SHK vertrauen können. Heute möchten wir Ihnen einige unserer Spezialfliesen vorstellen, die für ein außergewöhnliches Design sorgen und auch mit anderen Fliesen optimal kombiniert werden können.

Individuelles Design mit besonderer Haptik

Quelle: RAGNO | Fliesenserie -Transit-

Bei der Raumgestaltung sind bekanntlich keine Grenzen gesetzt. Aber denken Sie bei Ihren Vorstellungen immer daran, dass gerade der Bodenbelag perfekt in den Raum passen und lange halten muss. Auf dem Boden laufen Sie viel hin und her und Ihre Einrichtungsgegenstände werden lange darauf stehen müssen. Wir empfehlen Ihnen die Kombination von Spezialfliesen und anderen Fliesenarten. So könnten Sie beispielsweise Ihre Wände mit einzigartigen Strukturfliesen versehen und für den Boden auf Keramische Fliesen zurückgreifen, um einen angenehme Atmosphäre zu schaffen.

Welche Fliese für welche Bedürfnisse?

Unsere Fliesen mit dreidimensionalen Oberflächen bieten einen besonderen Hingucker und für Sie eine außergewöhnliche Haptik. Sie lassen sich optimal in Räumen einsetzen, bei denen Licht und Schatten aufeinandertreffen. Unterscheiden kann man diese Strukturfliesen zwischen glatten und matten Oberflächen, je nach Geschmack ergeben sie so ein lebendiges und auch zufälliges Bild. Strukturfliesen in dreidimensionaler Optik sind nie gleich und schenken so ein individuelles Design.

Quelle: RAGNO | Fliesenserie -Sunriver-

Wenn der Einrichtungsstil es hergibt, so kann man seine Räumlichkeiten auch mit Fliesen in Betonoptik ausstatten. Diese Einsatzmöglichkeit lässt Räume größer und moderner wirken. So können selbst mit der Kombination anderer Fliesen effektvolle Kontraste geschaffen werden. Auch stehen unterschiedliche Oberflächen zur Verfügung. Die Farbpalette zwischen Grau und Weiß ist groß und die Entscheidung zwischen rau, strukturiert und glatt poliert fällt oft schwer. Fliesen in Betonoptik lassen sich aber leicht verlegen und sind zudem in verschiedenen Formaten erhältlich.

Naturliebhaber werden Fliesen in Steinoptik besonders bevorzugen. Diese Fliesenart bildet natürliche Gesteinsarten nach und hat ebenso eine außergewöhnliche Haptik. So lassen sich in allen Räumen besondere Bereiche schaffen, die an Natur und Freiheit erinnern. Fliesen in Steinoptik sind fleckenunempfindlich und sehr robust. Sie lassen sich leicht verlegen. Durch die einfache Kombination mit anderen Fliesen können Sie so ein charmantes Design in Ihren vier Wänden schaffen.

Fliesen in Holz - und Metalloptik sorgen definitiv für einen Hingucker. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir Ihnen die Vorteile dieser Fliesenarten nicht vorenthalten und Sie auf eine kurze Reise in die Raumgestaltung mitnehmen.

Dämmung gegen Lärm

Gerade in der Wohnung werden auch mal Stühle gerückt, Möbel geschoben oder Partys gefeiert. Auch wenn Sie Ihre Nachbarn hören, wie sie von der Küche ins Wohnzimmer laufen, so werden diese Geräusche trotzdem von einem Lärmschutz gedämmt. Die Rede ist hierbei von der richtigen Trittschalldämmung. Im Wohnungsbau wird vielerlei auf die Verlegung von Estrich zurückgegriffen, nicht nur weil dieser widerstandsfähig ist, sondern sich auch leicht verarbeiten lässt.

Hohe Wirkung mit schwimmendem Estrich

In unserem letzten Blogbeitrag haben wir bereits erwähnt, dass sich Estrich auch auf Dämmmatten verlegen lässt. So sorgen Sie für einen optimalen Lärmschutz und können ganz nebenbei die Vorteile von Estrich nutzen. Für den Wohnungs- beziehungsweise Hausbau eignet sich der schwimmende Estrich. Denn Sie sollten wissen, dass Lärm durch eine Art Körperschall über den Boden und die Wände übertragen werden kann und somit auch auf alle darunter liegenden Räume ausstrahlt. Mit dem schwimmenden Estrich schaffen Sie einen Lärmschutz. Diese Estrichart wird um den eigentlich Dämmstoff herum auftragen.

Dämmmaterialien

Der Dämmstoff spielt ebenso eine große Rolle wie auch die Verlegung der richtigen Estrichart. So sollten Sie keineswegs auf Dämmstoffe zurückgreifen, die für den Lärmschutz nicht geeignet sind. Mineralwolle, Polystyrol-Hartschaum, Holzfaserplatten und Kork sind Dämmaterialien, die sich leicht vor der Verlegung des Estrichs verarbeiten lassen. Wenn Sie eine Wärmedämmung erreichen möchten, so sollten Sie eine zusätzliche Dämmschicht auftragen. Bedenken Sie dabei immer, dass Sie mit dieser Dämmschicht auch in Zukunft Energie einsparen können. In der Energieeinsparverordnung (EnEV) können Sie diesbezüglich weitere Informationen entnehmen.

Grundlegend können Sie immer für einen Schallschutz sorgen. Dabei sollten Sie folgende Dinge beachten:

  • Nutzen Sie schwimmenden Estrich mit Dämmstreifen an den Rändern.
  • Achten Sie bei der Verwendung von Dämmstoffen darauf, dass keine anderen Bauteile frei liegen und selbst Hohlräume mit Dämmmaterial gefüllt werden.
  • Um einen höheren Nutzen zu erzielen, bietet es sich auch an, Trockenestrich zu nutzen.

Bevor Sie mit der Verlegung Ihrer Trittschalldämmung loslegen, informieren Sie sich am besten über die DIN-Normen bezüglich des Schallschutzes im Wohnungsbau. Denn ist der Estrich erst mal verlegt, so ist es umso schwieriger diesen wieder zu entfernen. Bei Fragen rundum die Bodenverlegung sind wir auch gerne für Sie da.

Nach der Einhaltung der Trockenzeit geht es an die Weiterverarbeitung des Fußbodens. Vielleicht haben Sie schon weitere Vorstellung oder sich sogar für einen Fliesenbelag entschieden? In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir Ihnen einige unserer Fliesenarten vorstellen, die außergewöhnlich sind, sich aber perfekt mit anderen Fliesen kombinieren lassen.

Industrieestrich muss schwere Lasten tragen

Wer in einem Großbetrieb arbeitet, hat sich sicherlich schon mal gefragt, wie der Boden genau verlegt wurde und welcher Estrich für diese enorme Widerstandsfähigkeit sorgt. Gerade in Großunternehmen werden Tonnen an Material jeden Tag von A nach B gebracht. So werden Fahrzeuge eingesetzt, die diese schweren Lasten transportieren können. Zusätzlich ist es wichtig, dass der Estrich den weiteren Bodenbelag wie Fliesen trägt. Aber welcher Estrich ist dafür der richtige und müssen zusätzliche Bindmittel zum Einsatz kommen?

Ebenheit und Ästhetik mit Bindemitteln

Im Gegensatz zu einem Betonboden kann der Industrieestrich mit Ebenheit und auch Ästhetik punkten. Mit der Verlegung dessen können Unebenheiten ausgeglichen und so ein widerstandsfähiger Boden geschaffen werden. Ein weiterer Vorteil ist hierbei auch die Widerstandsfähigkeit gegenüber Chemikalien. So spielt die hygienische Anforderung an einen Boden eine weitere wichtige Rolle. Industrieestrich kann diese Anforderungen besonders erfüllen und wird deshalb gerne verwendet.

Um dem Estrich die richtige Struktur zu geben, ist es sinnvoll diesen mit Bindemittel zu verwenden. Dabei kommt Estrich mit den Zuschlägen nach DIN 4226 oder DIN 1100 zum Einsatz. Denken Sie bei der Anwendung von Estrich immer daran, dass Sie nur Industrieestrich für Ihr Unternehmen verwenden sollten. Für den Wohnungsbau wird eine andere Estrichart verlegt, die weniger Druckfestigkeit aufweist. Prinzipiell sollten Sie dabei auf eine Mindest-Festigkeitsklasse von CT 40 achten.

Die richtige Verlegung von Industrieestrich

Wenn Sie Industrieestrich verlegen möchten, so sollten Sie auf Folgendes achten:

  • Tragen Sie den Estrich direkt auf den Rohboden auf oder verlegen Sie diesen auf einer Trennschicht beziehungsweise Dämmschicht.
  • Um Mängel zu verhindern, planen Sie für die Verlegung des Estrichs immer genügend Zeit ein. Beachten Sie dabei auch angegebene und empfohlene Trockenzeiten und die Festigkeitsklassen.
  • Verlegen Sie erst den Estrich, wenn der Untergrund trocken und sauber ist. Die Oberflächenfestigkeit spielt beim Verbundestrich eine große Rolle.
    Sobald alle Voraussetzungen erfüllt sind, können Sie mit der Verlegung des Industrieestrichs loslegen. Füllen Sie dabei die Mörtelmasse mithilfe einer Estrichpumpe auf und streichen Sie diese dann mit einer Latte ab. Die Glättung des Industrieestrichs kann nach Bedarf mit Flügelglättern erfolgen.
  • Achten Sie unbedingt nach der Anwendung darauf, dass der Estrich keiner direkten Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeit oder Frost ausgesetzt ist. Um das zu verhindern, eignen sich auch Abdeckplanen, die zusätzlich vor Zugluft schützen.

Der schwimmende Estrich kann für Lärmschutz in den vier Wänden sorgen. So möchten wir uns in unserem nächsten Blogbeitrag diesem Thema widmen und Schall- und Trittschalldämmung genauer unter die Lupe nehmen.

Unterschiede in den Estrich Trockenzeiten

In unserem letzten Blogbeitrag vom Februar 2016 haben wir die Thematik vom Verlegen des Estrichs unter die Lupe genommen. So sollten Sie vor der Verlegung Ihres neuen Bodenbelages wie beispielsweise Fliesen, immer an die Verlegung von Estrich denken und so eine Grundbasis schaffen, mit der Sie sogar Unebenheiten auf dem Boden beseitigen können. Wichtig zu wissen ist, dass auch Estrich bei allen Fußbodenheizungen zur Anwendung kommen sollte. Hierbei spielt die Estrichart eine entscheidende Rolle. Sparen Sie kein Geld, wenn es um die Entscheidung des richtigen Estrichs geht. Denn die Unterschiede zwischen den Estricharten ist groß, so können bei Fehlkauf grobe Folgen entstehen, sodass Sie erneut mit der Arbeit beginnen müssen. Aber nun möchten wir die Trockenzeiten des Estrichs einmal genauer betrachten. Vielleicht haben Sie es selbst schon erlebt, dass das Warten auf die Weiterverarbeitung lange dauern kann. So gibt es auch hier große Unterschiede.

Halten Sie sich unbedingt an die Trockenzeiten!

Haben Sie Estrich verlegt, so müssen Sie mit einer tagelangen Trocknung rechnen. Denn nicht jeder Raum hat die richtige Feuchtigkeit und die Wetterverhältnisse sind auch nicht immer die besten. So empfehlen wir, dass Sie den gewöhnlichen Zementestrich erst nach 3 Tagen Trockenzeit begehen sollten. Anders verhält es sich mit der Belastbarkeit dessen. Denn ist der Estrich erst einmal getrocknet, so sollte er nicht unbedingt sofort schwer belastet werden. Möglich ist immer noch eine Restfeuchte, die mehr Trockenzeit bedarf. Eine volle Belastbarkeit erreichen Sie erst nach frühestens 4 Wochen. Beachten Sie daher, dass Sie Ihre Planung bezüglich der Verlegung des Fußbodens genau berücksichtigen. Eine sofortige Verlegung von Fliesen und Co ist nach einer zu kurzen Trockenzeit des Estrichs nicht möglich und bringt Folgeschäden mit sich. Bedenken sollten Sie auch die Witterungsverhältnisse im Winter. So kann es passieren, dass Frost und zu hohe Luftfeuchtigkeit den Trocknungsprozess negativ beeinflussen und sich so die Trocknungszeit verlängert.

Es gibt zahlreiche Folgeschäden, die bei Nichteinhaltung der Trockenzeit von Estrich entstehen können.

  • Risse
    Sie entstehen bei Zugluft durch Fenster und Türen.
  • Randaufschlüsselungen
    Bei punktueller Sonneneinstrahlung durch Fenster und Türen können Flächen austrocknen und somit schwinden. Die Ränder des Estrichs trocknen dagegen weniger schnell.
  • Abreißen der Randverfugung
    Verformungen des Estrichs können nach 3 Heizperioden entstehen. Risse in den dauerelastischen Fugen sind dann die Folge.

Nun werden Sie wahrscheinlich sagen: „ Wir haben aber keine Zeit, so lange auf die Trocknung des Estrichs zu warten.“ Auf jeder Baustelle kommen daher Trocknungsgeräte zum Einsatz, die die Trocknungszeit verkürzen können. Auch werden Fußbodenheizungen in Betrieb genommen. Wer spezielle Schnellzemente oder sogenannte Abbindebeschleuniger verwendet, kann sich auf eine schnelle Weiterverarbeitung des Fußbodens freuen. So können 1-2 Wochen Zeit gespart und der Fußbodenbelag, ob Fliesen oder Parkett verlegt werden.

In der Industrie hat der Estrich einen besonderen Stellenwert. So ist es wichtig, dass dieser fachmännisch und professionell verlegt wird. In unserem nächsten Blogbeitrag klären wir, wie widerstandsfähig und hygienisch ein Industrieestrich sein sollte.

Estrich und seine Eigenschaften

In unserem letzten Blogbeitrag haben wir Ihnen Estrich als wichtige Grundlage für Ihren Bodenbelag vorgestellt. Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass Estrich Unebenheiten ausgleicht und sich nicht alle Arten für jedes Bauvorhaben eignen. Estrich hat unterschiedliche Eigenschaften und so ist es für Sie wichtig zu wissen, welche Art sich für welchen Zweck, eignet.

Unterschiedliche Zwecke für jeden Bedarf

Zementestrich ist eines der beliebtesten Baumaterialien. Durch die einfache Anwendung von Wasser, Sand und Zement kann auf natürliche Weise die passende Konsistenz geschaffen werden. Besonders hervorzuheben ist der individuelle Einsatz, auch in Bereichen, in denen Feuchtigkeit eine große Rolle spielt. So kann Zementestrich für die Innen- und Außenbereiche angewendet werden.

Wer mit Magnesiaestrich arbeitet, kann von seiner hohen Widerstandsfähigkeit profitieren. Durch die inhaltlichen Stoffe Magnesia, Magnesiumchlorid und einer Zugabe von Holzspänen, Holzmehl und Quarzsand ist der Magnesiaestrich gegenüber von Lösemitteln besonders unempfindlich. Allerdings reagiert er auf hohe Feuchtigkeit, sodass eine Anwendung nur im Innenbereich zu empfehlen ist.

Calciumsulfatestrich, auch als Anhydritestrich bekannt, ist ein Gemisch, was wärmeleitend und leicht zu verarbeiten ist. Bestehend aus Gesteinskörnung, Wasser und dem Bindemittel Anhydrit kann es zwar schnell gefertigt werden, ist aber dennoch nur für den Innenbereich und nicht für Feuchträume geeignet. Durch die kurze Trockenzeit kann schnell mit der Weiterverarbeitung des Bodens begonnen werden.

Für gewerbliche und öffentliche Bereiche empfehlen wir Ihnen den Einsatz von Gussasphaltestrich. Durch seine Konsistenz eignet er sich besonders für Nassräume und zum Unterstreichen des Schallschutzes. Auch hierbei kann wegen seiner kurzen Trockenzeit schnell mit der Weiterverarbeitung des Bodens begonnen werden.

Kunstharzestrich gehört zu den Baumaterialien, bei denen grundsätzlich auf die Zugabe von Wasser verzichtet werden kann. Dennoch zeichnet er sich durch seine hohe Festigkeit und Frostbeständigkeit aus. Dieser Estrich kann in allen Innenbereichen verlegt werden, auch in Nasszellen. Es ist jedoch bei der Verlegung auf die passenden Temperaturen zu achten.

Art der Verlegung

Die Art der Verlegung spielt bei Estrich eine große Rolle. Nicht alle Arten werden roh und ohne Vorbehandlung direkt auf den Rohbeton verlegt. Verbundestrich gibt dabei die Ausnahme. So wird Spezialkleber angewendet, der für eine Verbindung von Estrich zum Boden sorgt. Verbundestrich ist hochbelastbar und eignet sich auch für den Industriebereich, in dem keine hohen Anforderungen im Wärme- und Feuchtigkeitsschutz vorrangig sind. Man spricht von Estrich auf Trennschicht, wenn vor der Verlegung des Estrichs eine Folie auf den Rohbetonboden gespannt wird.

Wird eine Wärme- und Trittschalldämmung auf den Rohbetonboden verlegt, so spricht man von einem schwimmenden Estrich. Die Übergänge zwischen Wand und Estrich werden ebenfalls mit Dämmmaterial versehen, sodass eine Schallübertragung dauerhaft ausgeschlossen wird. Wer eine Fußbodenheizung hat, sollte sich für Heizestrich entscheiden. Auch in diesem Fall ist vom schwimmenden Estrich die Rede. Der Estrich wird auf die ausgelegte Wärme- und Trittschalldämmung und entlang der Heizschlangen schwimmend verlegt.

In unserem Beitrag ist von einer schnellen Trockenzeit die Rede. Aber wie lange muss Estrich wirklich trocknen, bis der Boden wieder betreten werden kann? Welcher Estrich eignet sich für die Industrie und wie kann ein optimaler Schallschutz erreicht werden? Diese Fragen möchten wir Ihnen in unserem nächsten Blogbeitrag beantworten.

Estrich – Grundlage für jeden Bodenbelag

Jeder, der selbst schon mal gebaut hat und bei einem Neubau eines Hauses dabei war, ist irgendwann mal mit Estrich in Berührung gekommen. Wer Estrich hört, weiß zumindest, dass es eine Grundlage für den Bodenbelag ist. Ohne Estrich können keine Fliesen, kein Parkett oder Laminat verlegt werden. Ohne die Anwendung von Estrich hätten Sie Unebenheiten im Boden und könnten Ihren eigentlichen Bodenbelag nicht effektiv nutzen.

Alternativen für unterschiedliche Bauvorhaben

Mit der Information, dass Estrich die eigentliche Grundlage bietet, geht man nun ins Bauhaus. Zu aller Überraschung stehen Tüten mit Estrich und verschiedenen Aufschriften zum Kauf bereit. Welcher Estrich ist denn nun für meinen Boden? Verbundestrich ist die einfachste Variante, seinen Boden auszugleichen und Unebenheiten zu beseitigen. Um eine Trenn- oder Dämmschicht effektiv zu nutzen, sollte schwimmender Estrich zum Einsatz kommen. Diese Art sorgt auch für einen perfekten Trittschallschutz. Nicht jedes Bauvorhaben kann mit einfachen Alternativen von Estrich abgeschlossen werden. So spielen folgende Faktoren zusätzlich eine große Rolle:

  • geplante Nutzung
  • erwartete Belastung
  • vorhandener Untergrund
  • finanzielle Mittel
  • geplanter Zeitrahmen.

Bevor Sie mit dem Kauf und so auch mit der Nutzung von Estrich loslegen, sollten Sie grundsätzlich verschiedene Aspekte berücksichten.

  • Brauchen Sie Estrich für den Innen- oder Außenbereich?
  • Haben Sie eine Fußbodenheizung?
  • Für welchen Raum soll der Estrich gedacht sein?
  • Wie lange kann der Estrich trocknen?
  • Soll er für eine Schall- und Wärmedämmung sorgen?
  • Kann der Estrich bei allen Temperaturen verlegt werden?

Verlegearten beachten

Auch sollte dabei die Verlegeart, nicht außer Acht gelassen werden. Hier gilt es, zwischen Fließestrich und Trockenestrich / Fertigteileestrich zu unterscheiden. Fließestrich ist mit die gängigste Variante, die auf Baustellen angewendet wird. Dabei wird der Estrich als Trockenmörtel vor Ort mit Wasser angereichert. Durch spezielle Zusätze wird er fließfertig und kann so schnell in Gebrauch gebracht werden. Diese Verlegeart hat weiterhin den Vorteil, dass der Estrich eine kurze Trockenzeit aufweist.

Beim Trockenestrich beziehungsweise Fertigteileestrich geht es um die schnelle Anwendung und das Fertigteileverfahren. Hierbei werden Gips und deren Fasern, Holzfasern und Holzspan zusammengefügt und als Platten verwendet. Eine weitere Alternative ist die Verwendung von OSB-Platten (Grobspanplatten). Beide Platten werden für die Verlegung geleimt oder per Schraubverfahren auf einer Unterkonstruktion befestigt. Vorteilhaft ist, dass hier die gesamte Trockenzeit entfällt und sofort mit der Weiterverarbeitung des Bodens begonnen werden kann.

In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir uns weiterhin dem Thema Estrich widmen und die Unterschiede der gängigsten Estricharten genauer erläutern.

Raumproportionen – wie sie unser Wohnen beeinflussen

Räume sind viereckig – da führt kein Weg dran vorbei. Aber nur zu sagen, dass sie viereckig sind und sonst nichts, ist ein bisschen weit hergeholt. Auch vier Wände können durch ihre Maße beeindrucken. Raumproportionen beeinflussen unser Wohnen. Wussten Sie das? Heute möchten wir uns diesem Thema widmen und uns anschauen, welche Formen und Maße unter anderem für Weite und Höhe sorgen können.

Verwendung von Farbe und Mustern

Bild: Kermos Concept

Farbe kann unsere Tagesform beeinflussen. Das haben wir in unserem letzten Blogbeitrag genauer unter die Lupe genommen. So kann beispielsweise Gelb fröhlich und Rot dagegen besonders aggressiv wirken. Um sich und seinen Raum nicht mit Emotionen zu überschütten, ist es ratsam, nur bescheiden die Farben zu nutzen oder auf Pastelltöne zurückzugreifen. Die Wirkung der Farben kann aber auch einen großen Einfluss auf die Raumproportionen haben. So sorgen dunkle und kräftige Farben für den Entzug von Tageslicht und der Raum wirkt im Gesamt viel dunkler, als er eigentlich ist. Frische und helle Farben lassen den Raum wärmer und heller erscheinen. Wenn Sie Ihren Raum optisch vergrößern möchten, so sollten Sie auf kühle und helle Farben zurückgreifen.

Räume niedriger wirken lassen

Wer hohe Decken hat, wünscht sich oft eine Raumgestaltung mit einer großen Wirkung. So kann eine dunkle Farbe an der Decke und auf dem Boden den Raum niedriger wirken lassen. Eine weitere Alternative ist das ebenfalls dunkle Streichen der Decke. Darüber hinaus ziehen Sie direkt über den Kanten an den Wänden jeweils einen breiten Streifen in der gleichen Farbe. Bei der Bodengestaltung sollten Sie zusätzlich auf einen dunklen Bodenbelag zurückgreifen. „Streifen machen dick“ – diese Aussage eignet sich für perfekte Raumproportionen. Mit waagerechten Streifen an den Wänden lassen Sie den Raum insgesamt dicker und somit niedriger wirken.

Hoch hinaus

Wer eher zu niedriger Decken hat, kann diese mit der richtigen Raumgestaltung höher wirken lassen. So haben Sie die Möglichkeit mit Streifen, die senkrecht vom Boden zur Decke verlaufen, die Decke zumindest visuell höher zu setzen. Für richtige Raumproportionen können auch kräftige Farben zum Einsatz kommen. Streichen Sie jeweils zwei benachbarte Wände in einem kräftigen Ton. Im Gegensatz dazu sollte die Decke und Boden mit einer hellen Farbe versehen werden.

Kleine und große Wirkung

Sie wählen für alle Wände kräftige Farben.

Soll der Raum insgesamt größer wirken, so wählen Sie für die Wand der Stirnseite einen kräftigen Ton. Das kann auch in Form einer groß gemusterten Tapete sein. Alle übrigen Wände und die Decke sollten dazu hell gestaltet werden.
Wählen Sie für alle Wände kräftige Farben, wenn der Raum insgesamt an Größe verlieren soll.

Oftmals ist die Rede von Estrich als Grundlage für den Bodenbelag. Da es verschiedene Estricharten gibt, möchten wir Ihnen in unserem nächsten Blogbeitrag ein paar Informationen darüber nicht vorenthalten.

Raumgestaltung

Die Idee ist da – ein Raum soll neu gestaltet werden. Aber wie? Gibt es Dinge, die beachtet werden müssen? Welche Farben passen eigentlich zueinander? Kann ich Fliesen auch miteinander kombinieren? Diese Fragen sind mit Sicherheit ein Teil Ihrer Gedanken, wenn es um die Raumgestaltung geht. Wir möchten Sie nicht im Ungewissen lassen und Ihnen heute ein paar Tipps und Informationen geben, von denen Sie sich vielleicht für Ihr neues Projekt inspirieren lassen können.

Die Wirkung von Farben

Es ist wichtig, zu wissen, dass Farben unseren Alltag beeinflussen können. So wird oft die Farbe Grün für Klassenräume gewählt, da diese eine besonders beruhigende Wirkung haben soll. Die Farbe Blau steht für Frische und somit auch Qualität. Schauen Sie sich beispielsweise einmal an einer Fischtheke um. Sie werden feststellen, dass die Farbe Blau für ein Unterstreichen der Frische an der Fischtheke sorgt. Die Farbe Orange regt beispielsweise eine warme Atmosphäre an. So finden wir sie in Massage- und Kosmetikstudios. Sie sollten wissen, dass Farben im Allgemeinen gezielt eingesetzt werden können. Auch Farbmischungen tragen dazu bei, dass Räume größer, höher oder auch kühler wirken. Entscheiden Sie sich für eine Farbe, so sollten sie diese keinesfalls komplett an allen vier Wänden und an der Decke verwenden. Farben sollten einen dezenten Eindruck hinterlassen und wenn möglich Ihren Einrichtungsstil unterstreichen. In jedem Baumarkt finden Sie Farbpalletten, geordnet nach hellen und dunklen Tönen. Nehmen Sie sich Zeit, um für sich die richtige Farbe zu wählen, denn ist sie erst mal an der Wand, so sollten Sie längerfristig daran Freude haben.

Auch Fugen und Fliesen sollten farblich angepasst werden. Mit dem richtigen Bodenbelag legen Sie die Grundbasis für weitere farbliche Akzente. Wir haben bewusst nicht den Bodenbelag als erstes gewählt. Denn Fliesen und die Farbe an den Wänden müssen zueinander passen. Es kann auch gut möglich sein, dass Sie schon gewisse Vorstellungen von Ihrer Farbe für die Raumgestaltung haben und genau dafür den richtigen Bodenbelag suchen. Möglichkeiten gibt es viele, denn in der Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Fliesen müssen verfugt werden, damit sie dauerhaft hygienisch und fest sind. Selbst Fugen können eine Farbe haben, die auch optisch zur allgemeinen Raumgestaltung passen sollte.

Fuge als Muster

Foto: Bärwolf GmbH & Co.KG

Auch Fugen sind ein wichtiger Bestandteil bei der konzeptionellen Raumgestaltung. So können sie nicht nur mit ihrer Farbe ein außergewöhnliches Design schaffen, sondern auch mit ihrem Muster. Je nachdem welches Verlegemuster Ihrer Fliesen Sie gewählt haben, die Fuge ist ein Orientierungspunkt. Das heißt, die Kreuzfuge visualisiert Ordnung im Gegensatz zum wilden oder römischen Verband. Umso mehr Fugen Sie haben, umso deutlicher wird Ihr Boden ein wahrer Hingucker. Selbst die Breite von Fugen können zu Ihrer Raumgestaltung beitragen. Allerdings sollten Sie immer darauf achten, dass technische Empfehlungen und Verlegenormen unbedingt einzuhalten sind, um Unfälle zu vermeiden und den Boden hygienisch sauber zu halten.

Gerne sind wir für Sie da und beraten Sie auch bezüglich der Farbenwelt zu Ihrem Projekt.

Wussten Sie, dass Streifen dick machen? In der Raumgestaltung können so außergewöhnliche Effekte geschaffen werden. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir uns der Raumproportion widmen.

Fliesenformen für ein außergewöhnliches Design

In unserem letzten Beitrag haben wir Ihnen Keramische Fliesen für alle Gewerbebereiche wie Schwimmbäder, Saunen und Hotels empfohlen. Diese Fliesenart zeichnet sich durch ihre gebrannte Oberfläche aus, die sich leicht und schnell reinigen lässt. Auch gibt es Keramische Fliesen in allen Formen und Farben, rutschsicher und samtrau zur Berücksichtigung der Barrierefreiheit.
Im Bereich Fitness und Wellness, Shopping und Business und im Krankenhaus oder im Pflegebereich eignet sich die Fliesenbodenverlegung. Um ein besonderes und vielleicht auch außergewöhnliches Design zu schaffen, können Keramische Fliesen mit Farbakzenten und Lichteffekten dazu beitragen.

Gestaltungsfreiheit in Ihrem Gewerbebereich

Quelle: Deutsche Steinzeug AG

In Schwimmbädern finden Beckenrandsteine, Rillenplatten und Abdeckroste ihren Platz. So können alle in verschiedenen Ausführungen wie Formen und Farben verlegt und montiert werden. Gerade der Wellnessbereich trägt zur Erholung bei und so spielen besondere Lichteffekte eine weitere große Rolle. Formteile aus dem Keramikbereich in Kombination mit Lichteffekten sorgen für einen besonderen Stil und bieten eine optimale Gestaltungsfreiheit für Ihren Gewerbebereich. So lassen sich runde Becken oder geschwungene Formen mit weichen Linien designen.

Reinigungsfreundliche Umgebung

Im Bereich des Krankenhauses oder der Pflege sollte der Fokus auf einer farbenfrohen und zugleich entspannten Atmosphäre liegen. Der Aufenthalt der Patienten und Besucher kann mit Pastell- und Naturtönen so angenehm wie möglich gestaltet werden. Verzichten Sie daher auf ein dominierendes Weiß oder Lindgrün. Eine reinigungsfreundliche Umgebung lässt sich zusätzlich mit oberflächenveredelten Fliesen schaffen. Sie wirken antibakteriell und sind umweltfreundlich. Durch eine große Farbauswahl in unserer Fliesenwelt können Sie unterschiedliche Fliesenformate miteinander kombinieren, um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.

Gerade im OP-Bereich sollte Hygiene an der Tagesordnung stehen. So bieten sich Bodenbeläge an, die sich leicht reinigen und desinfizieren lassen. Empfehlen können wir auch Spezialglasuren und seidenmatte Glasuren, die dafür sorgen, dass keine unkontrollierten Reflexionen durch Lasermaterialien stattfinden. Zusätzlich haben sich elektrostatisch ableitende Bodenfliesen bewiesen.

Designerkeramik für einen professionellen Stil

Quelle: Deutsche Steinzeug AG

Vielleicht ist es Ihnen selbst schon mal aufgefallen, dass in jedem Shoppingcenter ein kontinuierliches Farb- und Formsystem über Ihre Kaufkraft entscheidet? Das liegt daran, dass Farben und Formen in Kombination die Sinne schärfen und für eine ästhetische Atmosphäre sorgen. Wie auch in anderen Gebäuden oder Einrichtungen empfehlen wir Ihnen Designerkeramik. Diese lässt sich mit anderen Materialien perfekt kombinieren und erhöht so den professionellen Stil des Raumes oder Gebäudes. Anwendbar ist diese Materialform auf der Wand und als Bodenbelag.

Wer es eher schlicht und zurückhaltend mag, sollte dennoch auf eine moderne Gestaltung nicht verzichten. Durch unsere große Auswahl an Fliesen können wir Ihnen besondere Stile der Architekturkeramik empfehlen. Schauen Sie in unserer Fliesenwelt vorbei und beleben Sie Ihre Gewerberäume mit einem authentischen Design.

Zur Gestaltung eines Raumes gehört neben der Farbwahl auch der Boden- oder Wandbelag. Wie Sie ein vollständiges Fliesenbild schaffen und welche Rolle die Farben dabei spielen, das möchten wir Ihnen in unserem nächsten Blogbeitrag nicht vorenthalten.

Fliesen für Ihr Gewerbe

Wer Besitzer eines Schwimmbades, einer Sauna oder eines Hotels ist, muss ein besonderes Augenmerk auf den Fußboden- und Wandbelag legen. Selbst öffentliche Einrichtungen, wie Ämter sind davon nicht ausgenommen. Überwiegend werden Fliesen gewählt, da sie auch neben der leichten Reinigung andere positive Eigenschaften haben. Für den Gewerbebereich oder für Gebäude in der Öffentlichkeit kommt aber nicht jede Art von Fliese infrage. So müssen Fliesen rutschfest, hygienisch und schnell zu reinigen sein.

Perfekte Hygiene und antibakterielle Wirkung

Wer Besitzer eines Schwimmbades ist, wird wissen, dass auch architektonische Duschen eine besondere Rolle spielen. Sie müssen barrierefrei und gleichzeitig hygienisch sein. Neben dem Angebot von Naturstein, Cotto oder auch Feinsteinzeug sind Keramische Fliesen in diesem Fall die richtige Wahl. Sie sorgen für eine perfekte Hygiene. Je nach Auswahl kann diese Art von Fliese sogar eine antibakterielle Wirkung aufweisen. Durch ihre Oberfläche eignet sie sich außerdem für Saunen und Hotelräume, wie Bäder.

Quelle: Deutsche Steinzeug AG

Wer die richtigen Fliesen verlegt, ermöglicht seinen Gästen und Besuchern das rundum Wohlfühlen und gibt ihnen die Sicherheit, dass Fliesen, ohne zu rutschen, begehbar und mit dem Rollstuhl befahrbar sind. Für eine bessere Darstellung von Ecken, Stufen und Kanten eignen sich Keramische Fliesen in unterschiedlichen Farben. Die Trittsicherheit einer Fliese spielt eine der wichtigsten Rollen bei der Auswahl für das Gewerbe und die Öffentlichkeit. Um für die bestmögliche Trittsicherheit zu sorgen, sollten profilierte Oberflächen für den Nassbereich gewählt werden. Oberflächen ohne Profile sind dagegen samtrau und eignen sich bevorzugt für die Gehbereiche oder Bereiche, die mit einem Rollstuhl befahren werden müssen.

Sie als Gewerbetreibender müssen nicht auf eine professionelle Gestaltung verzichten. Denn Keramische Fliesen erhalten Sie in den unterschiedlichsten Formaten und Farben, die auch miteinander kombinierbar sind.

Fliesen für alle Berufszweige

Jeder Berufszweig bringt unterschiedliche Gefahren mit sich. So sollten Gewerbetreibende der Lebensmittelindustrie auf eine besondere Rutschhemmung der Bodenfliesen achten. In unserer Fliesenwelt in Speyer haben wir Ihnen verschiedene Varianten von Bodenfliesen für den Gewerbe- und Öffentlichkeitsbereich zusammengestellt. Unsere fachkompetenten Mitarbeiter kennen sich unter anderem in der Oberflächenbeschaffung einer Fliese aus und können Ihnen wichtige Informationen und Tipps für die richtige Wahl Ihrer Fliese geben. Minimieren Sie das Unfallrisiko in Ihrem Betrieb und lassen Sie sich von uns beraten. Wenn Sie Hilfe bei der Verlegung Ihrer Fliesen brauchen, so ist unsere Schwesterfirma DTM-SHK gerne für Sie da.

Wir finden Keramische Fliesen in Shopping Centern, im Fitnessstudio oder auch im Krankenhaus. Diese Fliesen sind aber nicht nur viereckig und erfüllen nicht nur den Zweck der Rutschfestigkeit. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir uns verschiedenen Berufszweigen widmen und die Gestaltung der Keramischen Fliese genauer betrachten.

Geruchsfilter in den vier Wänden

Quelle: epr/Vitra

In unserem letzten Blogbeitrag haben wir Ihnen das richtige Lüften und Heizen ans Herz gelegt. Auf Dauer können Sie so für Ihren Wohlfühlfaktor sorgen und Schimmelbildung vermeiden. Aber nicht nur Schimmel kann uns stark beeinträchtigen. Auch die Gerüche vom Backen, Braten und Kochen können uns noch ewig in der Nase liegen. Nun könnten wir sagen, dass nur das richtige Lüften zu einer angenehmen Luft in den Räumen beiträgt und Gerüche aus der Küche somit verschwinden. Aber ganz so einfach funktioniert das nicht. Beim Arbeiten in der Küche haben wir es oft auch mit Wrasen zu tun, der sich überall absetzt – auf den Möbeln und vielleicht auch auf dem Fußboden. Der Belag des Bodens kann aber bei der richtigen Wahl auch als Geruchsfilter dienen.

Keramik als Geruchsfilter

Gerüche in den eigenen vier Wänden können auf Dauer unangenehm sein. So empfiehlt sich neben dem richtigen Lüften auch ein vernünftiger Fußbodenbelag. Eine effektive und zugleich gesunde Alternative ist Keramik. Denn dieser Stoff hält neben hartnäckigen Flecken auch üble Gerüche und Qualm und ab. Die Oberfläche von Keramik ist gebrannt und somit auch geruchsneutral. Durch seine Verarbeitung haben Gerüche keine Chance gespeichert zu werden. Auch Staub, Milben oder sogar Pollen setzen sich nicht an der Oberfläche fest.

Quelle: epr/EUF

Keramische Fliesen werden mit einem Fliesenkleber und Fugenmörtel verlegt. Beide Materialien sind emissions- und lösungsmittelfrei. Dadurch werden keine Allergien ausgelöst oder der Wohlfühlfaktor gemindert. Sind erst einmal Flecken auf den keramischen Belag entstanden, so lassen sich diese einfach und schnell mit lauwarmen Wasser entfernen. Durch die hochwertig verarbeitete Oberfläche hat selbst Schimmel, der krankheitsauslösend sein kann, keine Chance.

Neben der leichten Reinigung und der geruchsneutralen Oberfläche kann Keramik auch Wärme speichern. Wenn Sie im Besitz einer Fußbodenheizung sind, so sollten Sie sich für Keramische Fliesen entscheiden. Wärme wird gespeichert und kann langfristig und gleichmäßig in den Raum abgegeben werden. Dazu haben wir Ihnen einen weiteren Blogbeitrag verfasst. Haben Sie Fragen zum Geruchsfilter oder möchten Sie verschiedene Möglichkeiten für Ihre Raumgestaltung kennenlernen? In unserer Fliesenwelt stellen wir neben Keramischen Fliesen unter anderem auch Naturstein, Feinsteinzeug, Cotto und Glasfliesen vor. Schauen Sie bei uns in Speyer vorbei und lassen Sie sich von verschiedenen Farben und Formen der Wand- und Bodenbeläge inspirieren.

Wer Gewerbetreibender ist, muss sein Augenmerk besonders auf die Wand- und Bodenbeläge legen. Denn nicht nur die passende Gestaltung ist dabei wichtig. Nutzen andere die Dienstleistung eines Gewerbes, so müssen Bodenbeläge rutschfest, hygienisch und leicht zu reinigen sein. Verschiedene Berufsgruppen erfordern unterschiedliche Ansprüche an den Bodenbelag. In unseren nächsten Blogbeiträgen möchten wir uns der Thematik des Gewerbes widmen.

Richtig Lüften und Heizen

Es kommt immer wieder mal vor, dass ein Monteur wegen Schimmelbefall in den eigenen vier Wänden zu einem Termin erscheint. Diese Variante bezieht sich meist auf Mietwohnungen, in denen es um die richtige Verdichtung an den Fenstern und Türen geht. Und wie es der Zufall so will, übergibt der Monteur ein Prospekt mit wichtigen Hinweisen zum richtigen Lüften und Heizen. Aber warum werden so viele Menschen von uns immer wieder darauf hingewiesen? Es geht nicht darum, dass ein falsches Lüften vorgeworfen wird. Auch sollte es nicht den Anschein erwecken, als würde jeder Heizkosten sparen wollen. Das richtige Lüften und Heizen verfolgt den Zweck die Schimmelbildung zu verhindern und zusätzlich Energie zu sparen.

Den Wohlfühlfaktor erhöhen

Wer bereits ein Schimmelproblem hat, fühlt sich oft nicht mehr wohl und das gesamte Wohlbefinden leidet unter dieser Situation. Wichtig ist, dass an der Grundbasis angesetzt wird. Zuerst sollte der Schimmel fachmännisch beseitigt werden. Im schlimmsten Fall wird eine Teilrenovierung des Raumes notwendig. Nach der Beseitigung ist es ratsam, sich mit dem richtigen Lüften und Heizen auseinanderzusetzen, um eine erneute Schimmelbildung gänzlich zu verhindern. Dazu sollte jeder wissen, dass selbst der Aufenthalt eines Menschen im Raum für die Erhöhung der Luftfeuchtigkeit sorgt. Tätigkeiten wie Wischen, kochen, duschen oder das Laufenlassen der Spülmaschine tragen ebenfalls zu einem rapiden Anstieg der Luftfeuchtigkeit bei.

Mit dem Hygrometer die Luftfeuchtigkeit im Auge behalten

Wer einmal mit Schimmel zu tun hatte, weiß, dass die Wand des Schimmelbefalls oft kalt oder nass ist. Das liegt daran, dass sich das gesammelte Kondenswasser immer an den kältesten Oberflächen ablegt. Denn umso höher die Luftfeuchtigkeit im Raum ist, umso stärker fällt die Lufttemperatur ab. Es lässt sich also zusammenfassend sagen, dass Schimmel immer einen kalten und feuchten Nährboden braucht. Das richtige Lüften ist Bestandteil, um eine Schimmelbildung gar nicht erst entstehen zu lassen. Durch das Lüften wird die Luftfeuchtigkeit aus dem Raum reduziert. Mit einem Hygrometer kann dieser Vorgang genau nachvollzogen werden. Schauen Sie auf die Höhe der Luftfeuchtigkeit und lüften Sie Ihren Raum, wenn diese mehr als 55 % beträgt. Im optimalen Fall soll die Luftfeuchtigkeit zwischen 40 % und 50 % liegen. Dabei wäre eine Raumtemperatur von 20 °C angemessen.

Querlüftung
Querlüftung
Stoßlüftung
Stoßlüftung
Kipplüftung
Kipplüftung

Das richtige Lüften und Heizen gehören immer zusammen. Wer richtig lüftet, aber dennoch falsch heizt, erhöht das Risiko der Schimmelbildung und schränkt den Wohlfühlfaktor ein. Das Fenster auf Kipp zu halten, ist keine gute Möglichkeit zum richtigen Lüften. So müsste das Fenster mehrere Stunden offengehalten werden, um den Effekt einer Stoß- oder Querlüftung zu erhalten. Öffnen Sie weit das Fenster und die Tür für mindestens 2 Minuten. Eine Querlüftung entsteht dann in Form des Durchzuges von einem zum anderen Raum. Bei einer Stoßlüftung halten Sie die Tür geschlossen und öffnen Sie weit das Fenster für mindestens 10 Minuten. Anhand des Hygrometers können Sie erkennen, wie die Luftfeuchtigkeit fällt. Während der Lüftung drehen Sie alle Heizventile der Räume runter, die belüftet werden. Denn nur so sparen Sie Energie. Nach dem Lüften und beim Heizen sollten Sie die Türen zu ungeheizten Räumen geschlossen halten. Denn auch hier besteht eine erhöhte Gefahr der Schimmelbildung auf kalten Oberflächen.

Kochen, Braten und Backen hinterlassen in unseren vier Wänden oft einen Geruch, den jeder noch ein paar Tage in der Nase hat. In unserem nächsten Blogbeitrag widmen wir uns dem Geruchsfilter für Ihre Küche.

Gesundheit und Umwelt

Mit keramischen Fliesen Energie sparen und Gesundheit gewinnen

Wenn wir unseren Fußboden neu verlegen möchten, so kommen uns wohl kaum Gedanken über die Gesundheit und Umwelt in den Sinn. Warum auch? Aber vielleicht sind Sie selbst Allergiker und möchten sich von Ihrem Teppich verabschieden und auf Fliesen zurückgreifen? Sicherlich sind Fliesen nicht so flauschig wie ein Teppich, aber sie können ebenso Ihren Einrichtungsstil unterstreichen und für eine angenehme und warme Atmosphäre sorgen. Wussten Sie, dass sich selbst mit Fliesen noch Energie sparen lässt und es selbst für Hunde und Katzen Fliesen gibt?

Keramische Fliesen sorgen auch für freies Durchatmen

Quelle: epr/Marazzi

In unserem Blogbeitrag Keramische Fliesen, Steingutfliesen und Glasfliesen haben wir Ihnen bereits keramische Fliesen vorgestellt und ihre positiven Eigenschaften genauer betrachtet. Zusätzlich sorgt diese Fliesenart für Energieersparnisse, denn sie kann Wärme speichern und diese gleichmäßig leiten. Dieser Aspekt bietet sich bei Fußbodenheizungen besonders an. Aber nicht nur die Wärmespeicherung wird dieser Fliesenart gut geschrieben. Auch ist sie bestens für Allergiker geeignet. Gerade der Heuschnupfen macht viele zu schaffen, so ist die erste richtige Reaktion, sich vom Teppich zu verabschieden. Hier tummeln sich nicht nur die Staubmilden, sondern auch Pollen setzen sich in den Fasern fest. Für allergiefreie Räume eignen sich keramische Fliesen, mit ihren geschlossenen gebrannten Oberflächen. Es können sich so keine Hausstaubmilben festsetzen und zusätzlich ist Keramik selbst kein Allergieauslöser. Durch die geschlossene Oberfläche werden selbst keine giftigen Dämpfe oder Gerüche aufgenommen. Der verwendete Fliesenkleber und Fugenmörtel ist ebenfalls dafür bekannt, dass Allergiker frei durchatmen können, denn diese sind emissionsfrei und emissionsarm.

Fliesen für Vierbeiner

Beim Gedanken an das Toben unserer Vierbeiner schlagen wohl viele schon die Hände über dem Kopf zusammen. So können sich verschiedene Fliesenarten zu außergewöhnlichen Rutschbahnen entwickeln und unsere Fellbewohner haben es schwer, Dekorationsgegenstände beim Toben unbeschadet zu lassen. Tierbesitzer kennen es auch, wenn der Fellwechsel im Frühjahr und im Herbst zum Tagesthema wird. Keramische Fliesen sind für Tierbesitzer von Vorteil. Sie lassen sich einfach reinigen und pflegen und sind so auf Dauer hygienisch. Für das Tobefieber der Vierbeiner sind keramische Fliesen außerdem besonders geeignet, denn sie sind robust und widerstandsfähig.

Quelle: epr/Villeroy & Boch

Um lange Freude an Ihren Fliesen zu haben, ist es wichtig, diese regelmäßig zu reinigen und zu pflegen. Reinigungs- und Pflegetipps können Sie in unserem Blogbeitrag Reinigung und Pflege Ihrer Fliesen nachlesen. Auch sollte auf richtiges Lüften geachtet werden, um Schimmelbildung an Ecken und Fugen zu vermeiden. Aber wie sieht eigentlich richtiges Lüften aus? Gerade jetzt in den Wintermonaten bleiben die Fenster bei kaltem Wetter oft geschlossen und die Heizung wird aufgedreht. Aber wussten Sie, dass auch die Luftfeuchtigkeit ein wichtiger Aspekt ist, um auch die Funktionalität der Fußbodenheizung voll auszunutzen? In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir Ihnen, wichtige Informationen für ein optimales Raumklima bezüglich des richtigen Lüftens und Heizens geben.

Tipps und Infos vom Fachmann für die Fliesenverlegung

Sie möchten Ihren Wohnraum oder Ihren Außenbereich mit Fliesen verlegen? In unserer Flieswelt können Sie verschiedene Fliesenarten entdecken. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen für Fragen und Wünsche auch gerne beratend zur Seite. Ist der Fliesenkauf erst mal getan, so kommen meist weitere Fragen zum Vorschein. Wie verlege ich Fliesen richtig? Muss ich bei den Fugen etwas Besonderes beachten? Auch steht die Frage nach einer Fußbodenheizung im Raum. Wenn Sie selbst Ihren Fußbodenbelag nicht erneuern möchten, so empfehlen wir Ihnen, den Service unseres Schwesterunternehmens DTM-SHK zu nutzen. Neben der Fliesenauswahl möchten wir Ihnen verschiedene Tipps und Tricks vom Fachmann nicht vorenthalten.

Fußbodenheizung – vor der Fliesenverlegung die Aufheizphase einhalten

Wenn Sie sich eine Fußbodenheizung anschaffen, so sollten Sie wissen, dass Sie vor der Fliesenverlegung die sogenannte Aufheizphase einhalten sollten. Das bedeutet ebenso, dass der Estrich bei der Verlegung eine bestimmte Vorlauftemperatur haben sollte. Um die Vorlauftemperatur richtig einzustellen, und zu überwachen, wird abschließend vom Heizungsbauer ein sogenanntes Protokoll erstellt. Sobald Sie die Fliesen verlegt haben, ist es wichtig, dass sie eine bestimmte Trocknungsphase zur Aushärtung des Fliesenklebers einhalten. Je nach Fliesengröße kann diese Trocknungszeit variieren. Die Aufheizphase und Trocknungsphase müssen sorgfältig geplant werden, um die Funktion der Fußbodenheizung mit dem neuen Fußbodenbelag voll ausnutzen zu können.

Großformatige Fliesen – achten Sie auf einen ebenen Untergrund

Bevor Sie großformatige Fliesen verlegen, sollten Sie auf einen erhöhten und ebenen Untergrund achten. Dafür sind eventuelle Zusatzarbeiten wie Spachteln vorab nötig. Auch empfehlen wir Ihnen den Einsatz von Entkopplungsmatten, die Risse und ein Abscheren der Fliesen verhindern sollen. Um einen Spannungsaufbau und somit Risse in den Fliesen zu verhindern, ist es notwendig, bei der Fliesenverlegung auf eine ausreichende Anzahl der Dehnungsfugen zu achten.

Untergrundbeschaffenheit – Mindestrestfeuchte vor der Verlegung klären

Dass Untergründe eine Restfeuchte haben sollten, ist nicht jedem bekannt. So bietet es sich an, vor der Verlegung Ihrer Fliesen unsere Mitarbeiter nach der Mindestrestfeuchte zu fragen. Auch sollten Sie vor der Verlegung den Untergrund auf Unebenheiten prüfen und diesen wenn notwendig, ausgleichen. Um ein perfektes Ergebnis zu erzielen, sollten Sie zusätzlich ein Auge auf einen staubfreien Untergrund haben. Dafür können Sie auch auf Grundierungen zurückgreifen. Beachten Sie in jedem Fall, dass mindestes 28 Tage von der Verlegung des Putzes und Zementstrichen bis zur Fliesenverlegung vergehen müssen.

Wenn es um neue Fliesen geht, denken wir gar nicht an die Gesundheit, sondern eher, ob die Art und das Format in unsere vier Wände passt. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir uns mit der Thematik Umwelt und Gesundheit befassen und auf einige Aspekte genauer eingehen.

Qualitätskriterien von Fliesen

Nun stellen Sie sich vor, Sie kaufen sich neue Fliesen und spätestens nach ein paar Wochen weisen diese Kratzer oder Riefen auf. Es ist nicht nur eine Kostenfrage, sondern auch eine zeitintensive Angelegenheit. Meist tritt der Fall ein, dass die komplette Fläche mit Fliesen erneuert werden muss. Um dieses Ärgernis zu vermeiden, sollten Sie wissen, dass es verschiedene Qualitätskriterien gibt, die eine Fliese hochwertig macht. Gehen wir mal davon aus, dass Sie mit Ihrer Vorstellung in unserer Fliesenwelt fündig geworden sind. Nichts ist leichter als diese Fliesen, zu erwerben und damit ist der Kauf abgeschlossen. Wir empfehlen Ihnen aber, dass Sie sich bezüglich der Qualität und des Einsatzes Ihrer Fliesen an einen unserer fachkompetenten Mitarbeiter wenden.

Bodenfliesen brauchen besonderes Augenmerk

Bodenfliesen müssen wirklich eine Menge aushalten. Den ganzen Tag wird darauf rumgelaufen, mit den Stühlen gerutscht und auch mal Dinge fallengelassen. Für diese Aspekte sollten Ihre Fliesen gerüstet sein. Dabei sollten Sie zwischen glasierten und unglasierten Fliesen unterscheiden. Ist eine Fliese unglasiert, so können Sie davon ausgehen, dass sie hoch beanspruchbar ist. Glasierte Fliesen hingegen werden in verschiedene Abriebklassen unterteilt und können so in den Grad der Abnutzung eingestuft werden.

Abriebklassen der Bodenfliesen

Die Abriebklasse 1 eignet sich nur für Böden, die nicht stark beansprucht werden. Denn diese Fliesen sollten nur auf Socken oder barfuß begangen werden. Vielleicht haben Sie Fliesen in dieser Abriebklasse für Ihr Schlafzimmer entdeckt?

Das Wohnzimmer, Schlafzimmer oder auch das Esszimmer können Fliesen mit der Abriebklasse 2 gut vertragen. Hierbei sollten Sie allerdings darauf achten, dass Sie bei der Benutzung dieser Räume normales Schuhwerk mit einer weichen Sohle tragen. Bei mittlerer Beanspruchung eignen sich Fliesen der Abriebklasse 3. Diese können Sie beruhigt in Bädern, Wohnräumen und auf Balkonen einsetzen.

Der Flur und Räume, die von außen begehbar sind, sollten Fliesen mit der Abriebklasse 4 tragen. Denn gerade dort muss mit starken Verschmutzungen durch das Schuhwerk gerechnet werden. Haben Sie beispielsweise Böden in Gewerberäumen, die durch den Publikumsverkehr stark beansprucht werden, so sollten Sie die Abriebklasse 5 wählen.

Qualitätskriterium Trittsicherheit

Die meisten Unfälle passieren bekanntlich zu Hause. Mit Ihren Bodenfliesen können Sie beispielsweise schon dieses Risiko minimieren, wenn nicht sogar vermeiden. Für den gewerblichen und öffentlichen Bereich gelten dabei laut Bundesverband der Unfallversicherungsträger besondere Regeln. Sobald die Fliese einen größeren Neigungswinkel hat, umso höher sollte dann der notwendige Haftreibewert sein. Klingt hochdramatisch, aber soll dem Publikumsverkehr mehr Sicherheit geben. Für den privaten Bereich sollten Sie an die Rutschfestigkeit Ihrer Fliesen denken, wenn diese im Badbereich eingesetzt werden. Berücksichtigen Sie dabei auch das Verhalten der Fliese, wenn Kalk oder Wasser anhaften.

Brandfarbe der Fliesen

Vielleicht ist es Ihnen bei Tapeten schon aufgefallen. Wenn Sie mehrere Rollen Tapete erwerben, so sollte jede einzelne Rolle die gleiche Chargennummer tragen. Denn gerade Muster und Farbe können sich bei verschiedenen Nummern unterschiedlich auswirken und Ihre Wand verliert den eigentlichen Effekt. Bei Fliesen geht es allein um die Brandfarbe. Achten Sie beim Kauf darauf, dass jedes Fliesenpaket aus einer Brandfarbe stammt, um verschiedene Nuancen auf Ihrem Fußboden oder an der Wand zu vermeiden.

Wasseraufnahme

So verschieden die Fliesenarten sind, so unterschiedlich ist auch deren Wasseraufnahme. Achten Sie beim Kauf Ihrer bevorzugten Fliese darauf, dass die Oberfläche passend zum Raum ist. Für Ihr Badezimmer oder Ihre Küche eignet sich eine Fliese, die weniger porös ist, da es sich in diesen Räumen um Nasszellen handelt. Das Gleiche gilt auch für die Wandfliesen. Für den Außenbereich sollten Sie die Witterungsbeständigkeit beachten.

Sie möchten Ihre Fliesen selbst verlegen? In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir Ihnen Tipps und Tricks vom Fachmann nicht vorenthalten.

Fliesenarten – für den Innen- und Außenbereich

Immer wieder hören Sie von modernen Fliesen, die perfekt für Ihre vier Wände, geeignet sind. Aber was macht Fliesen eigentlich aus und nach welchen Arten lassen diese sich unterscheiden? Fliesen sind wirklich ein Phänomen, wenn wir danach gehen, wie sauber und schnell sie sich eigentlich verlegen lassen, um viele Jahre Ihre Qualität beizubehalten. Dieser Wand- und auch Bodenbelag ist ursprünglich nur gebrannter Ton, glasiert oder unglasiert, mit Struktur oder ohne.

Fliesenarten – Anspruch an Ihre Fliesen

Quelle: AGROB BUCHTAL

Zu den gängigsten Fliesenarten gehören wohl Cotto, Naturstein, Glas-, Steingut- und Steinzeugfliesen. Aber nicht jede Fliese sollte für jeden Raum genutzt werden und so möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick geben, welchen Anspruch Sie an Ihre Fliesen haben können.

Cottofliesen sind sehr beliebt. Zum Einen strahlen Sie besondere Wärme aus, die sich gerade für die Anwendung von Fußbodenheizungen eignet. Sie sind sehr speziell und werden per Hand im Mittelmeerraum hergestellt. Durch diese Handarbeit gibt es Unterschiede in den Strukturen, die sich aber im Gesamten in Ihrem Raum als Ganz widerspiegeln. Schon fast anlehnend an Magie, verändern sich unbehandelte Fliesen nach dem Verlegen und gewinnen mit den Jahren an Schönheit dazu.

Für Bäder eignen sich Steingutfliesen , die überwiegend an den Wänden ihren Platz finden. Durch ihre Struktur können Sie der Dekoration beitragen und zusätzlich den Einrichtungsstil in Szene setzen. Da diese Fliesenart eher dazu neigt, porös zu werden, sollten sie nicht im Außenbereich eingesetzt werden.

Als besonders stabil und strapazierfähig gilt Feinsteinzeug. Es ist zusätzlich fleckresistent und wasserabweisend. Wenn Sie sich für diese Fliesenart entscheiden, so können Sie Ihre Wände oder auch den Boden damit verlegen. Glasiertes Feinsteinzeug bietet Ihnen unzählige Varianten von Mustern und Dekor, so können Sie Ihrer Gestaltung freien Lauf lassen, ohne übertrieben kreativ zu sein.

Ein Hoch auf Naturstein und die Urlaubserinnerungen, die wir damit wecken. Denn Naturstein finden wir oft auf Hotelwegen wieder. Der Abbau passiert von Steinbrüchen und erst dann werden Natursteine auf Maß gesägt. Auf Wunsch erhalten Sie auch die Fliesenart mit einer behandelten Oberfläche. Um Ihrem Weg oder Ihrer Terrasse einen außergewöhnlichen Look zu verleihen, sollten Sie Ihre Natursteine intensiv pflegen. Nur so werden Sie mit einer stilvollen Optik belohnt.

Quelle: MAGNA Naturstein

Für den Außenbereich eignen sich unglasierte Steingutfliesen. Sie nehmen kaum Wasser auf und sind witterungsbeständig. Durch ihre Festigkeit bietet es sich an, diese in stark belaufenen Räumen wie Küchen oder auch Kantinen zu verlegen.

Glasfliesen bieten einen besonderen Hingucker, sie sind pflegeleicht und hygienisch. Als besonderes Merkmal gilt hier der Einfluss des Lichtes. Je nach Lichteinfall können sie anders schimmern und leuchten und so bezaubernde Reflexionen herstellen. Glasfliesen eignen sich auch als Mosaiksteine und werden dafür oft zur Verlegung von Bordüren genutzt.

Nun stellen Sie sich vor, Sie kaufen sich neue Fliesen und verlegen diese auf Ihrem Fußboden. So hört sich das erst mal ganz vernünftig an. Aber: Fliesen unterliegen bestimmten Qualitätskriterien und sind nicht für alle Räume so einsatzfähig wie gedacht. Beim Bodenbelag sollten Sie vorab auf bestimmte Aspekte achten, um lange Freude an Ihren Fliesen zu haben. Unser nächster Blogbeitrag beschäftigt sich intensiv mit Qualitätskriterien von Fliesen. Sie werden staunen, was Fliesen alles so können müssen.

Vorplanung Ihres neuen Bodenbelages

Die Zeit ist gekommen und Sie haben sich für neue Fliesen als Boden- oder Wandbelag entschieden. Diese Entscheidung ist ein wichtiges Kriterium, um seine Vorplanung so richtig ins Laufen zu bringen. Und nun geht es los. Ja womit eigentlich? Der Grundgedanke, sich Fliesen kaufen zu wollen, muss noch weiter ausgebaut werden. Gerne laden wir Sie in unsere Fliesenwelt ein und freuen uns, wenn Sie mehrmals vorbeischauen. Zuvor aber möchten wir Ihnen die genaue Vorplanung Ihres neuen Bodenbelages oder Ihrer Wanddekoration ans Herz legen.

Was sind eigentlich Fliesen?

Wir möchten jetzt nicht in die Geschichte der Fliese eintauchen und Sie auch nicht langweilen. Aber wer sich Fliesen verlegt, darf auch etwas darüber erfahren. Was sind eigentlich Fliesen? Gerade jetzt, wo Sie losgehen und Ihre Fliesen aussuchen, wird Ihnen oft die Gestaltung in anderen Räumen ins Auge fallen. Dabei werden Sie feststellen, dass Fliesen in verschiedenen Formaten, Farben und Mustern erhältlich sind. Der beliebte Trend der Fliesenverlegung hat sich durchgesetzt, so werden Sie verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten mit diesem Rohstoff finden. Fliesen können glänzen, matt sein oder im Licht besonders schimmern. Sie sind bedruckt, bemalt, geschnitten und glasiert. Jede Fliesenart hat ihren eigenen Stil und kann auf den Betrachter immer anders wirken. Eine Fliese besteht aus einem natürlichen Rohstoff und Feldspat, Sande und auch Kaolin werden beigemischt, um die Fliesenoberfläche zu schützen. Durch das Brennen der einzelnen Fliese kann sie widerstandsfähiger und strapazierbar gemacht werden.

Entscheidung für einen neuen Boden – oder Wandbelag

Wenn Sie bereits in unserer Fliesenwelt gestöbert haben, dann wissen Sie, dass jede Fliese ihre Eigenarten hat und auch nicht für alle Räume geeignet ist. Zuerst sollten Sie sich die Frage beantworten: Für welchen Raum sollen die neuen Fliesen sein und welchen Anspruch habe ich selbst? Wenn Sie diese Frage beantwortet haben, so können Sie sich schon Gedanken über den Stil machen. Sollen es Großformat- oder Kleinformatfliesen sein? Für diese Frage können Sie sich verschiedene Verlegemuster anschauen oder auf das Format zurückgreifen, welches Ihnen am liebsten ist. Denn auch die Entscheidung für einen neuen Boden- oder Wandbelag kann aus dem Bauch kommen. Des Weiteren ist es auch ein wichtiger Aspekt, dass Sie bei Ihrer Wahl Ihren Einrichtungsstil berücksichtigen. Ist dieser eher kreativ? In diesem Fall ist ein kreativer und außergewöhnlicher Fußbodenbelag ein Muss. Sie können aber auch auf einen klaren und dezenten Stil zurückgreifen, um Ihren Einrichtungsstil in Szene zu setzen. Eine warme Atmosphäre schaffen Sie auch mit warmen Farben, wie Rot, Braun, Orange. Gedeckte Farben, wie Schwarz, Weiß oder Grau sorgen für Modernität und Eleganz in Ihren vier Wänden.

Bedenken Sie auch neben der Stilsuche, dass Sie sich Fliesen mit der richtigen Oberfläche aussuchen. Gerade in Ihrer Wohlfühloase dürfen rutschfeste Fliesen nicht fehlen. Fragen Sie unser Fachteam, welche Fliesen sich für das Badezimmer besonders eignen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen heute ein paar Anstöße für Ihre neuen Fliesen geben. Dieser Boden- oder Wandbelag soll Ihnen lange Freude bereiten, so möchten wir Ihnen in unserem nächsten Blogbeitrag die Qualität und Unterschiede in den Fliesenarten nicht vorenthalten.

Eingangsmatten und schneefreier Zugang

In unserem letzten Blogbeitrag drehte sich alles rund um den Eingangsbereich und deren Beleuchtung. Heute möchten wir Ihnen eine andere Methode ans Herz legen: Eingangsmatten und schneefreier Zugang können ebenso zu einem stilvollen und modernen Eingangsbereich beitragen. Gerade im Winter empfinden es viele von uns als nervenaufreibend, wenn sie nach jedem Schneefall den Schneeschieber rausholen und den Eingangsbereich freischaufeln müssen. Selbst gefrorene Bereiche sollten in der Winterzeit nicht vergessen, sondern mit Sand oder Salz bestreut werden.

Eingangsmatten – stilvoll und modern

Gerade der Eingangsbereich ist das Erste, was wir sehen, wenn wir unsere vier Wände betreten. So sollte dieser Bereich schon so angenehm und gleichzeitig nutzvoll sein. Neben Bodenfliesen können Eingangsmatten dazu beitragen, dass im Winter keine Schaufel oder Sand und Salz zum Einsatz kommen müssen. Die Eingangsmatten von emco sorgen außerdem dafür, dass Schmutz und Feuchtigkeit draußen bleiben und nicht wie gewöhnlich mit ins Haus genommen werden. Durch diese positiven Aspekte sparen Sie sogar Reinigungskosten. Denn die Eingangsmatten sind wirkungsvolle Schmutzfänger und können selbst abgesaugt und gereinigt werden. Für das stilvolle und moderne Aussehen können die Eingangsmatten mit ihren Fertigmaßen sorgen. Selbst Sonderanfertigungen, wie Rundungen oder außergewöhnliche Formen sind möglich. So haben Sie immer die richtige und passende Schmutzmatte für Ihren Eingangsbereich. Um die Langlebigkeit der Eingangsmatten brauchen Sie sich keine Gedanken machen. Denn sie sind strapazierfähig und witterungsbeständig, denn ihre Profile bestehen aus Aluminium. Gegen das Hin- und Herrutschen wird die Eingangsmatte in einem Rahmen aus Aluminium befestigt.

Reinigung und Pflege der Eingangsmatte

Die Reinigung und Pflege der Eingangsmatte kann mit einem starken Bürstensauger erfolgen. Dabei werden die runter getretenen Fasern, wieder aufgerichtet und der Schmutz kann so aus den Zwischenräumen der Ripsanlage gesaugt werden. Sie können nach dem Absaugen die Eingangsmatte aufrollen, sodass Sie das Mattenbrett mit einem Besen reinigen können. Für eine richtige Grundreinigung eignet sich die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger. Danach sollten Sie die Matte zum Abtrocknen hochstellen, bis sie wieder einsatzfähig ist.

Schneefreier Zugang von Anfang an

Wer ein Treppenbau oder einen Eingangsbereich plant, sollte sich schon vorab Gedanken über einen Schnee – und eisfreien Zugang machen. Denn sind die Fliesen oder Steine erst mal verlegt, wird es schwierig Nachbesserungen vorzunehmen. Für die Sicherheit empfehlen wir elektrische Heizsysteme von DEVI. Diese können Sie in Beton und Gussasphalt verlegen. Die Heizsysteme sorgen dafür, dass Eis und Schnee schnell zum Schmelzen gebracht wird und die Oberfläche trocknen kann. Um noch schneller diese Methode der Schneeschmelzung anzuwenden, können Sie auch spezielle Heizmatten verlegen. Diese sind auf einem Trägernetz aus Glasfaser fixiert und witterungsbeständig. Bedenken Sie auch beim Bau von Eingangsbereichen und Treppen, dass Sie immer Ablaufrinnen benötigen. Denn ohne Ablaufrinnen kann dieser gebaute Bereich im Winter zu einer gefährlichen Rutschbahn werden.

Haben Sie Fragen zu Ihrem Eingangsbereich oder zum schneefreien Zugang? Unsere Mitarbeiter sind auch wie bei allen anderen Fachfragen für Sie da.

In unserer Ausstellung können Sie eine Menge Fliesen betrachten, Mitarbeiter befragen und Ihren Ideen freien Lauf lassen. Aber wissen Sie denn schon, welche Fliese passt und welches Format das richtige für Ihre vier Wände ist? In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir uns ganz der Vorplanung widmen.

Eingangsbereich – hochbelastbar und witterungsbeständig

Nach einem anstrengenden Arbeitstag gibt es doch nichts Schöneres, als nach Hause zu kommen. Für jeden ist das eigene Zuhause etwas anderes und individuelles. So freut sich der eine auf ein heißes Bad in seiner Wohlfühloase und bei dem anderen widerrum setzt die Entspannung bereits am Gartentor mit der Sicht auf den Eingangsbereich ein. Der Eingangsbereich ist ein wichtiger Aspekt, um einen positiven Eindruck schon vor dem betreten der eigenen vier Wände zu schaffen. Er sollte mit einem Fachmann geplant und wenn möglich auch von diesem gebaut werden. Denn der Eingangsbereich braucht wichtige Kriterien, um hochbelastbar und witterungsbeständig zu sein. Wir bieten Ihnen neben unserer Fliesenwelt auch den Service der Fliesenverlegung für den Außenbereich.

Treppen und Podeste sind ständigen Witterungsbedingungen ausgesetzt.

Bildquelle: Deutsche Steinzeug
Serie: Riemchen

Es ist gar nicht so einfach, seinen Eingangsbereich zu planen. So finden Sie in unserer Ausstellung viele unterschiedliche Fliesen mit verschiedenen Farben und Mustern. Bei der Planung Ihres Eingangsbereiches sollten Sie den Fokus auf das Wichtigste setzen: Treppen und Podeste sind ständigen Witterungsbedingungen ausgesetzt. Nicht alle Fliesen sind dafür geeignet. So denken wir einmal kurz an den Winter, wenn er mit seinen eisigen Temperaturen auch vor dem Eingangsbereich keinen Halt macht. Zum einen müssen Sie immer dafür sorgen, dass Treppen und Podeste im Außenbereich frei von Schnee und Eis sind und Sie sollten nicht vergessen, dass auch der Einsatz von Streusand oder Streusalz schwere Folgen hinterlassen kann. Schon aus diesen Gründen ist es wichtig, dass bei der Planung der Treppe oder dem Podest an eine Neigung gedacht wird, an der das auftreffende Wasser ablaufen kann. Allgemein gilt: In Verbindung mit rauen Fliesen und der dazugehörigen Neigung ist Ihr Eingangsbereich hochbelastbar und witterungsbeständig.

Granit – ein unempfindlicher und ansprechender Stein.

Quelle: Illumics

Um gleich ganz klar auf den Punkt zu kommen, es hat sich die Verlegung von Granit bewährt. Denn Granit ist ein unempfindlicher und ansprechender Stein. Durch seine Strukturen in geflammter und gebürsteter Ausführung sorgt er sogar für einen edlen Hingucker. Für den Außenbereich eignet er sich wegen seiner rutschsicheren und rauen Oberfläche und kann leicht gereinigt werden. Schauen Sie in unserer Fliesenwelt vorbei und machen Sie sich ein Bild. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für Ihre Fliesen im Eingangsbereich.

Um Ihren Eingangsbereich richtig in Szene zu setzen und sich auch in dunklen Jahreszeiten, daran zu erfreuen, empfehlen wir Ihnen eine passende Außenbeleuchtung. Diese kann für den richtigen Farbtupfer sorgen und gleichzeitig Sicherheit spenden. Achten Sie beim Kauf Ihrer Beleuchtungselemente, dass diese witterungsbeständig sind und auf die richtige Leuchtkraft. Für eine erweiterte Sicherheit kann ein Bewegungsmelder oder eine Beleuchtung mit Dämmerungsfunktion sorgen. So geben Sie auch Ihren Gästen das Gefühl von Sicherheit.

In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir uns weiterhin dem Eingangsbereich widmen. Dabei legen wir den Fokus auf Eingangsmatten und schneefreie Eingänge.

Fliesen für Ihren Keller

Wenn wir an die Kellerräume zu früheren Zeiten denken, so fallen uns sicherlich nicht unbedingt positive Gedanken dazu ein. Als Abstellkammer haben sie gereicht, aber dennoch gruselte es uns schon beim Herabgehen der Kellertreppe. Wussten Sie, dass sich diese Kellerzeiten geändert haben? Heute werden diese Räume zu Werkstätten, Hobbyräumen und Weinaufbewahrungsstätten umfunktioniert. Um den Aufenthalt dort unten so angenehm wie möglich zu gestalten, wird viel Holz verarbeitet, auch um eine wärmende Atmosphäre herzustellen. Nun hat ja jeder einen anderen Geschmack und verziert seinen Keller mit besonderen Farben und Mustern. Für den Bodenbelag in Ihrem Keller empfehlen wir Ihnen Fliesen. Denn sie sind robust, wasserbeständig und schenken Ihrem Kellerraum einen besonderen Look.

Fliesen ganz nach Ihren Bedürfnissen

Nun kann es durchaus sein, dass Sie nur einmal wöchentlich Ihren Keller betreten und diesen gar nicht als Hobbyraum nutzen. Da reicht es, wenn Sie sich für Fliesen entscheiden, die ihren reinen Nutzen voll entfalten können. Wenn Sie aber jeden Tag in Ihrem Keller Zeit verbringen, so bietet es sich an, dass Sie die Fliesen ganz nach Ihren Bedürfnissen anpassen. So können diese Farben und außergewöhnliche Muster haben, auch spielt hierbei die Rutschfestigkeit eine große Rolle.

Spezielle Fliesen für den Keller werden Sie kaum finden. In unserer Fliesenwelt können Sie Ihren Ideen freien Lauf lassen. Zu beachten ist allerdings die Grundlage der Feuchtigkeit in den Kellerräumen. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen für alle Fragen gerne zur Seite. In unserer Ausstellung unterscheiden wir in verschiedene Arten wie Keramische Fliesen, Steingut und Glasfliesen. Weiterhin erhalten Sie bei uns Feinsteinzeug, Naturstein, Cotto und Zementfliesen. Jede Fliese hat ihre Eigenarten und ist auch je nach Bedarf in unterschiedlichen Formaten erhältlich.

Bedenken Sie beim Kauf Ihrer Kellerfliesen unter anderem folgende Aspekte:

  • Die Fliesen sollten rutschfest sein.
  • Je nach Raumnutzung (Party, Hobby, etc.) können Fliesen im Licht anders schimmern.
  • Bei Mustern auf Fliesen ist hereingetragener Dreck nicht sofort erkennbar.

Freude an Ihren neuen Fliesen

Quelle: Bärwolf GmbH & Co.KG

In unseren letzten Blogbeiträgen haben wir Ihnen ein paar Tipps bezüglich der richtigen Fliesen gegeben. Für jeden, der im Keller Fliesen verlegen möchte, ist es wichtig, dass er vorab eine feucht- und wasserfreie Basis schafft. Das heißt: Verlegen Sie nur einen neuen Bodenbelag, wenn der Boden sauber und trocken ist. Ist diese Grundbasis nicht geschaffen, so kann es passieren, dass Sie nicht lange Ihre Freude an Ihren neuen Fliesen haben werden. Sie möchten Ihren Keller von einem Fachmann fliesen lassen? Wir bieten Ihnen auch den Service der Fliesenverlegung.

Unser Eingangsbereich ist das Erste, was wir sehen, wenn wir nach Hause kommen. Ist dieser nach unseren Vorstellungen gestaltet, ist die Vorfreude für die Heimkehr nach der Arbeit nicht mehr weit. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir Ihnen nützliche Informationen für Ihren Eingangsbereich nicht vorenthalten.

Unsere Fliesenwelt für Ihren Wohnraum

Sie haben sich entschlossen, Ihren Wohnraum zu verändern? Sicherlich haben Sie viele Ideen im Kopf und so manches mal reift ein Gedanke und ein anderer wiederum wird gar nicht erst vertieft. Das ist ganz normal, denn der Kreativität werden keine Grenzen gesetzt. Dafür können wir auf Erfahrungen zurückgreifen oder wir holen uns Anregungen. Für Letzteres können wir Ihnen unsere In unserer Ausstellung finden Sie verschiedene Fliesenformate, Fliesenfarben und Muster und können zusätzlich auch Fliesen untereinander für Wand und Boden kombinieren. Bei Fragen sind unsere Mitarbeiter gerne für Sie da und entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein Konzept für Ihre Wohnraumgestaltung. Möchten Sie Ihre Fliesen verlegen lassen, so können wir Ihnen auch in diesem Bereich ein Angebot machen.

Fußbodenheizung – Keramikfliesen und Natursteine

Im Sommer eine angenehme Kühle und im Winter angenehme Wärme. Zugegeben, wer als erstes Fliesen für den Bodenbelag im Kopf hat, bekommt auch den Gedanken einer Fußbodenheizung nicht los. Haben Sie selbst schon mal auf Fliesen gestanden und die angenehme Wärme wahrgenommen? Es ist nicht jedermanns Sache, aber wer mit dem Gedanken spielt, sich eine Fußbodenheizung anzuschaffen, sollte wissen, welche Fliesen sich dafür besonders eignen. Um die Wärme der Fußbodenheizung effektiv zu nutzen, eignen sich unter anderem Keramikfliesen oder Natursteine. Sie leiten die Wärme und tragen so zu Energieeinsparungen bei.

Optische Akzente mit besonderen Formaten setzen.

Foto: epr/EUF

Wer sich Fliesen verlegen möchte, hat schon oft ein bestimmtes Bild im Kopf. So können Großformatfliesen den Boden schmücken und Mosaikfliesen die Wand. Je nach Raumgröße eignen sich dafür unterschiedliche Formate .Großformatfliesen können diagonal oder rechtwinklig verlegt werden, so schaffen Sie ein individuelles Bild in Ihren eigenen vier Wänden. Außergewöhnliche Akzente lassen sich beispielsweise mit Fliesen in Holzoptik schaffen. Sie sind ebenso für die Fußbodenheizung geeignet und bieten hygienische Voraussetzungen auch für Allergiker.

Für diejenigen, die einen edlen Schimmer auf ihren Fliesen mögen, sollten Metallfliesen in ihrer Idee berücksichtigen. Diese Fliesenart schimmert je nach Sonneneinstrahlung in verschiedenen Tönen. Erhältlich ist die Fliese in Metalloptik in Gold, Kupfer und Bronze. Wer es extravagant mag, kann auch auf die Farben in Aluminium, Gusseisen oder rostendes Eisen zurückgreifen. Egal, für welche Farbe Sie sich entscheiden, mit Metallfliesen verleihen Sie Ihrem Wohnraum ein einzigartiges Aussehen. Eine natürliche Gesteinsoptik erreichen Sie mit Fliesen in Steinoptik. Sie sind besonders langlebig und sind fleckunempfindlich. Durch ihr klares Aussehen lassen sich diese Fliesen mit anderen kombinieren. Erhältlich sind sie in verschiedenen Farbnuancen und können dafür sorgen, dass Ihr Einrichtungsstil besonders unterstrichen wird. Für dreidimensionale Oberflächen sind Strukturfliesen ein Muss. Fliesen haben nicht nur ihren Nutzen, sondern können auch mit einem außergewöhnlichen Aussehen für einen Hingucker sorgen. Strukturfliesen ziehen selbst Gäste wie ein Magnet an, um an der Haptik der Fliese ihre Freude zu haben. Verlegt werden können die Strukturfliesen längs und quer. Für beide Verlegeformen kreieren Sie ein individuelles Muster, welches ein ganzheitliches Bild ergibt.

Foto: epr/EUF

Möchten Sie Ihren Keller mit Fliesen versehen? Fliesen können Wasser abhalten und gleichzeitig sorgen sie für eine saubere und angenehme Optik. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir uns den Kellerräumen widmen.

Spezialreiniger und Oberflächenschutz für Ihre Fliesen

In unserem letzten Blogbeitrag haben wir Ihnen die Grundbasis für die Reinigung Ihrer Fliesen ans Herz gelegt. Dabei geht es nicht nur um die Anwendung von Wasser und einem Schwamm. Mit den richtigen Reinigern lassen sich hartnäckige Flecken entfernen und Ihre Fliesen erhalten ihren ursprünglichen Glanz zurück. Nun sind wir davon ausgegangen, dass Sie Ihre Fliesen bereits verlegt haben. Heute möchten wir Ihnen Spezialreiniger und Oberflächenschutz für Ihre Fliesen vorstellen.

Spezialreinigung – perfekte Reinigung Ihrer Fliesen

Ein Mittel zur Spezialreinigung hört sich erst mal drastisch an, aber es hilft Ihnen, überschüssige Reste von der Installation Ihres Belages zu entfernen und gleichzeitig noch für die perfekte Reinigung Ihrer neuen Fliesen zu sorgen. Auch wenn diese oft beschichtet sind, ist es trotzdem ein wichtiger Aspekt, auf den Säuregehalt des Spezialreinigers zu achten. Ein zu hoher Gehalt von Säure kann Ihre Fliesen stark beschädigen und zusätzlich noch schädliche Dämpfe entwickeln. Die Spezialreinigung wird in Bauendreinigung und Fleckenentfernung unterschieden. Beide Mittel sollten Sie nach den jeweiligen Packungsangaben anwenden und keinesfalls mit anderen Mitteln mischen.

Bauendreinigung nur einmal durchführen

Foto: epr/EUF

Auch wenn es erst mal den Anschein macht, dass Sie nach der Fliesenverlegung nur noch Arbeit haben. So sollten Sie wissen, dass Sie die Bauendreinigung nur einmal durchführen müssen, um anschließend ein perfektes Ergebnis zu haben.

Zementschleierreiniger als Multifunktionsreiniger

Die Überreste des Zementschleiers können sehr hartnäckig sein. So bietet sich der Zementschleierentferner von Fila Deterdek an. Er beseitigt Verlegungsreste und Verkrustungen. Wenn Sie mit Cotto-Fliesen Ihren Boden verlegt haben, so können selbst mit diesem Reiniger Salzausblühungen entfernt werden. Je nach Verdünnung können Sie diesen Zementschleierreiniger als Multifunktionsreiniger für Feinsteinzeug, Keramik und säuerbeständige Natursteine einsetzen.

Fett-, Schmutz- und Wachslöser

Auch mit diesem Reiniger von Fila Deterdek lassen sich Verlegungsreste und Baustellenschmutz einfach entfernen. Durch den Säuregehalt eignet er sich bevorzugt für Cotto-Fliesen ,Feinsteinzeug , glasierte Keramik und Naturstein ). Als Reinigungsmittel entfernt er zuverlässig Kalkrückstände an Wandverkleidungen und in sanitären Einrichtungen. Gerade im Außenbereich kann Rost auf Fliesen auftreten. Mit diesem Reiniger können Sie Rostflecken entfernen und gleichzeitig Ihren Bodenbelag reinigen

Fleckenentfernung

Quelle: AGROB BUCHTAL | Fliesenmaterial Steingut

Sie wissen selbst, dass in den eigenen vier Wänden unterschiedliche Arten von Flecken entstehen können. So kennt wohl jeder Fett, Schimmel und Algen. Für diese Arten gibt es spezielle Reiniger , die zuverlässig Ihre Flecken entfernen und für einen optimalen Schutz sorgen.

Allgemeine Flecken und Öle lassen sich am besten mit dem Flecken- und Ölentferner von Fila NoSpot entfernen. Dabei spielt es kaum eine Rolle, um welche Art von Fliese es sich handelt. Dieser Reiniger ist einfach anzuwenden, und zeigt seine Wirkung besonders auf unbehandelten Fliesen, wie Cotto .Durch seinen praktischen Sprühkopf können Sie selbst Ecken und Kanten reinigen, an die Sie mit einem anderen Fleckenentferner nicht hinkommen würden.

Haben Sie schon mal Wein oder Kaffee auf Fliesen verschüttet? Auch wenn Ihre Fliesen eine behandelte Oberfläche haben, bleiben farbige Flecken nicht aus. Das Bleichungsmittel Fila SR/95

Erstreinigung für Ihre neuen Fliesen

Wie schön ist es anzusehen – die neuen Fliesen sind verlegt, Flecken und Zement wurden beseitigt. Nun müssen die neuen Fliesen für die Zukunft noch versiegelt werden. Dafür eignet sich eine Erstreinigung , um unter anderem Wasser – und Kalkflecken zu vermeiden.

Schutz für den Innenbereich

Flecken entfernen und die Farbe Ihrer Fliesen auffrischen, können Sie mit Fila StonePlus. Dieses Mittel reinigt alle Oberflächen und eignet sich für den Innen- und Außenbereich. Dieser Oberflächenschutz dringt tief in die Oberfläche ein und schützt sie vor neuen Flecken oder wässrigem Schmutz.

Farbvertiefung für den Außenbereich

Sie kennen es sicher selbst, dass Umwelteinflüsse dafür sorgen können, dass die Farbe oder das Muster der verlegten Fliese ausbleicht. Mit dem Schutzmittel FilaPT10können Sie Ihren Fliesen die Farbe zurückgeben und sie vor erneuten Flecken und Schmutz schützen.

Die Reinigung Ihrer Fliesen ist ein wichtiger Bestandteil, um anschließend einen Oberflächenschutz anzuwenden. Wir haben Ihnen verschiedene Reiniger zusammengestellt. Schauen Sie auf unserer Webseite unter der Kategorie Reinigung & Pflege vorbei und finden Sie Ihren passenden Fliesenreiniger. Auch wenn wir Ihnen unter anderem den Service der Komplettbäder anbieten, so können auch andere Wohnräume mit Fliesen ausgestattet werden. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir Ihnen verschiedene Varianten aus unserer Fliesenwelt für Ihren Wohnraum vorstellen.

Reinigung und Pflege Ihrer Fliesen

Haben Sie sich in unserer Fliesenwelt umgesehen und Fliesen nach Ihrem Geschmack gefunden? In unserem letzten Blogbeitrag haben wir Ihnen Cottofliesen – auch Terrakotta genannt – vorgestellt. Vielleicht sehnen Sie sich nach ihrem letzten Urlaub zurück und möchten genau diese Stimmung in Ihren eigenen vier Wänden erzeugen. Bei der Reinigung und Pflege Ihrer Fliesen kommt es jedoch nicht darauf an, für welche Marke oder welche Art Sie sich entschieden haben. Bei diesem Aspekt gilt allgemein die gleiche Regel: Reinigung und Pflege ist ein wichtiger Bestandteil, um lange Freude an Ihren Fliesen zu haben.

Die richtige Reinigung für optimales Ergebnis

Wir kennen es noch aus Großmutters Zeiten. Immer wieder sonntags kam der Schrubber mit einem Eimer Wasser zum Einsatz – und los ging die Putzerei. Heutzutage sind viele Dinge vereinfacht worden, sodass selbst der Schrubber ausgedient hat. Aber besonders leicht wird es uns wirklich nicht gemacht. So strahlen die schönsten Fliesen daheim an der Wand und auf dem Boden und der Supermarkt gibt eine riesige Produktpalette vom Universalreiniger bis hin zur Kalkreinigung her. Aber welches Reinigungsmittel eignet sich denn nun für meine Fliesen? Für jeden, der sich neue Fliesen, ob im Klein- oder Großformat verlegt hat, ist die richtige Reinigung für ein optimales Ergebnis das Wichtigste.

Tägliche Pflege bei hartnäckigen Flecken

Und schon ist es passiert, der Kaffee läuft über oder der Vierbeiner erweitert seinen Fressplatz. Ein Universalreiniger kann dabei Abhilfe schaffen und eignet sich auch für die tägliche Pflege bei hartnäckigen Flecken. Gerade Oberflächen aus Cotto, Feinsteinzeug, Naturstein und Holz brauchen eine schonende Reinigung. Dafür möchten wir Ihnen das neutrale Reinigungskonzentrat von Filacleaner ans Herz legen. Dieser Reiniger eignet sich zur Grundreinigung, auch dann, wenn Sie mit einem Spezialreiniger nachbehandeln möchten.

Gerade in der Küche kann es schon zu Fettspritzern an der Wand und auf dem Boden kommen. Allein nur mit Wasser werden diese Flecken eher verschmiert und Ihre Fliesen wirken stumpf und unsauber. Der Fettreiniger von Filahobby kann für Sie das richtige Reinigungsmaterial sein, wenn es um die tägliche Pflege Ihrer Fliesen geht. Er lässt Ihre Fliesen wieder strahlen und hinterlässt einen angenehmen Geruch.

Wenn wir von Badezimmerfliesen reden, so entsteht wohl schon ein schweres Atmen in der Runde. Denn Duschen und Baden hinterlässt Kalk. Und das nicht nur an einer Stelle. Wer einmal mit Kalk zu tun hat, weiß, dass dieser sehr hartnäckig sein kann und für ein stumpfes Aussehen der Fliesen sorgt. Der Kalkreiniger von Filavia Bagno entfernt schnell und zuverlässig Kalkablagerungen und sorgt wieder für ein frisches und glänzendes Aussehen der Fliesen in Ihrer Wohlfühloase.

Wer sich Glasfliesen verlegt hat, hat wahrscheinlich für die Reinigung einen Glasreiniger im Kopf. Der Glasreiniger von FilaBrio enthält keine ätzenden Stoffe und reinigt Ihre Glasfliesen, ohne dass ein Nachpolieren erforderlich wird. Zusätzlich hinterlässt er einen angenehmen Duft und wieder saubere und glänzende Keramik oder Glasfliesen.

Wussten Sie eigentlich, dass es Spezialreiniger gibt, die nach dem Bauen und Verlegen von Fliesen eingesetzt werden sollten? Diese Reiniger sollen Ihre Fliesen schützen und für ihre Langlebigkeit sorgen. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir Ihnen neben Spezialreinigern, auch Mittel zum Oberflächenschutz vorstellen.

Terrazzo, Cotto (Terrakotta) und Natursteinfliesen

Wissen Sie schon, welche Fliesen Sie verlegen möchten? In unserem letzten Blogbeitrag haben wir Ihnen die Vorteile und Eigenschaften von keramischen Fliesen, Steingutfliesen und Glasfliesen vorgestellt. Heute möchten wir Urlaubserinnerungen wecken und Sie einladen, Terrazzo, Cotto und Natursteinfliesen kennenzulernen. Die richtigen Fliesen für seine vier Wände zu finden, die auch gestalterisch passen, ist nicht leicht. Für diesen Fall bieten wir Ihnen in unserer Ausstellung die Möglichkeit, unterschiedliche Fliesen anzuschauen und sich zu informieren. Unser Fachteam steht Ihnen gerne zur Seite und berät Sie rundum unsere Fliesenwelt.

Terrazzo – zeitlose Eleganz kombiniert mit markanten Eigenschaften

Im Normalfall entscheiden Sie sich für eine Fliese, die je nach Form und Farbe in Ihre Gestaltung passt. Die Terrazzo – Fliese bietet aber eine individuelle Gestaltungsgrundlage. So können die Körnung und die Oberflächenverzierung ganz nach Ihren Vorstellungen angepasst werden. Die Terrazzo-Fliese bietet zeitlose Eleganz kombiniert mit markanten Eigenschaften. Sie zeichnet sich durch die glänzende Oberfläche, Glätte, Farbe und deren Musterung aus. Durch ihre Robustheit wird sie gerne in Hotelfoyers genutzt und lässt sich schnell und unkompliziert reinigen. Vielleicht findet sie auch einen Platz in Ihren Gewerberäumen?

Cotto (Terrakotta) – natürlich warme Atmosphäre schaffen

Wo waren Sie das letzte Mal im Urlaub? Warme Farben und die richtige Portion an Sonnenschein lassen schnell Urlaubserinnerungen wecken. Durch die Fliese Cotto (Terrakotta) lässt sich diese natürlich warme Atmosphäre schaffen. Die Terrakotta-Fliese besteht nur aus Ton und Wasser und wurde für ihre Form gebrannt. Unterschieden wird diese Fliese in zwei Oberflächenvarianten. Verlegen Sie die unglasierten Cotto-Fliesen, so werden Ihnen zukünftig ein angenehmer Wärmespeicher und eine Dämmung der Schallreflexion geboten. Wer sich für die glasierte Variante entscheidet, kann mit einer zusätzlichen Oberflächenfärbung auch nach Jahren rechnen. Im Gegensatz zur unglasierten Cotto-Fliese ist die glasierte Variante pflegeleichter, aber dennoch findet eine Reduzierung des Wärmespeichers statt. Durch die Verarbeitung kann die Terrakotta-Fliese durch Wasser und hohe Luftfeuchtigkeit auf Dauer porös werden, daher wird von der Verlegung im Außenbereich abgeraten.

Quelle: MAGNA Naturstein GmbH

Natursteinfliesen – im Innen- und Außenbereich von Haus und Garten

Natursteinfliesen machen ihrem Namen alle Ehre. So sind Natursteine allen Umwelteinflüssen ausgesetzt und können je nach Witterung und Lage ihre Struktur über Jahre ändern. Natursteine gibt es in zahlreichen Variationen und können je nach Geschmack ihren Platz im Innen- und Außenbereich von Haus und Garten finden. In Steinbrüchen wird dieser vielseitige Naturstein abgebaut und auf Maß gesägt. Für die spätere Verlegung müssen die Oberflächen teilweise behandelt werden. Entscheiden Sie sich für den Erwerb von Natursteinen, so werden Sie lange Ihre Freude daran haben. In unserer Ausstellung zeigen wir ihnen auch den Unterschied zwischen Natursteinfliesen und Natursteinplatten.

Die Gestaltung der eigenen vier Wände ist keine leichte Aufgabe, sie kann aber auch Freude bringen. Denn die Auswahl der richtigen Fliesen kann schon die erste wichtige Grundlage schaffen, um weitere Gestaltungsideen zu verwirklichen.

Die Fliesen sind verlegt und müssen gepflegt werden. Aber wie werden Fliesen eigentlich richtig gereinigt? In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir Sie über verschiedene Varianten der Reinigung und Pflege Ihrer Fliesen informieren.

Keramische Fliesen, Steingutfliesen und Glasfliesen

„Wir möchten unsere Küche mit neuen Fliesen versehen. Aber welche Fliesen passen zu unserer Wohnküche?“

Eine Frage, die sich nicht immer schnell beantworten lässt. Denn die Auswahl an Fliesen ist riesig. Es geht nicht nur darum, welche Farbe passen könnte oder welches Muster ein beliebter Trend ist. Vielmehr geht es um die Frage, welche Oberfläche für den Küchenbereich gewählt werden sollte. Denn gerade Fliesen sind leicht zu reinigen und langlebig dazu. Unterschiedliche Qualitäten können allerdings diese positiven Eigenschaften trüben. Wir vom Laminat- und Fliesenhaus Speyer bieten Ihnen eine besondere Ausstellung an. Dabei ist es uns wichtig, dass Sie bei uns vorbeikommen, Ihre Ideen mitbringen, Fliesen ins Augenmerk nehmen und diese auch anfassen. Die Oberfläche einer Fliese kann viel verraten. Wussten Sie das?

Verschiedene Oberflächen zum anfassen

Foto: epr/EUF

Die erste Frage, die Sie von einem der Mitarbeiter unseres Fachteams gestellt bekommen, wird wohl die Frage nach Ihren Vorstellungen sein. Haben Sie welche? Bestimmt wurden bereits Ideen gesammelt und die farbliche Gestaltung Ihrer Küche haben Sie bereits im Kopf. Mit diesem Wissen wird Ihnen der Mitarbeiter, verschiedene Oberflächen mit unterschiedlichen Eigenschaften der Fliesen zeigen. Keramische Fliesen, Steingutfliesen und Glasfliesen, Naturstein, Steinzeug, Zementfliesen und viele mehr können Sie in unserer Ausstellung anfassen. Sind Ihre Vorstellungen nicht dabei? Fragen Sie unsere Mitarbeiter, ob Ihre Fliesen auch per Katalog bei uns bestellt werden können.

Keramische Fliesen – für Wand und Boden optimale Gestaltungsmöglichkeiten

Wenn es um die neue Wohnraumgestaltung geht, so spielt Ästhetik eine große Rolle. Keramische Fliesen sind für Wand und Boden geeignet und bieten optimale Gestaltungsmöglichkeiten. Diese Fliesen sind in verschiedenen Formen und Farben erhältlich. Gerade in der Küche ist Feuchtigkeit ein weitverbreitetes Thema und sollte wenn möglich auch bei der Fliesenauswahl ein wichtiges Kriterium sein. Durch den Keramikbelag haben Schimmelpilze jegliche Art kaum Möglichkeiten sich zu verbreiten. Die Oberfläche der keramischen Fliesen lässt sich einfach reinigen, selbst hartnäckige Flecken lassen sich rückstandlos entfernen. Mit keramischen Fliesen holen Sie sich neben Modernität und Eleganz auch robustes Wand- oder Bodenmaterial nach Hause.

Steingutfliesen – besondere Oberfläche für Ihre Wandgestaltung

Quelle: AGROB BUCHTAL | Fliesenmaterial Steingut

Eine Neugestaltung der Küche erfordert oft besondere Maßnahmen. Da kommen Fliesen mit einer außergewöhnlichen Oberfläche gerade richtig. Steingutfliesen haben einen weißen, gelblichen oder rötlichen Ton. Dieser Ton ist allerdings ohne Glasur. So sollten die Steingutfliesen nicht im Außenbereich angewendet werden. Wie auch die keramischen Fliesen sind sie sehr dekorativ und können originelle Akzente setzen. Steingutfliesen eignen sich wegen ihrer eher weichen Oberfläche nicht als Bodenfliesen. Aufgrund dieser Eigenschaften sind Steingutfliesen nicht so belastbar und langlebig. Aber dennoch eignen sie sich durch ihre besondere Oberfläche für Ihre Wandgestaltung.

Glasfliesen – farbliche Nuancen setzen

Tomaten, Himbeeren oder Kräuter dienen der Dekoration im Küchenbereich. Da wir nicht immer mit frischem Obst und Gemüse für ein Farbtupferl sorgen können, eignen sich Glasfliesen für diesen Effekt am besten. Hinter Glas kommen Lebensmittel mit ihrer Farbenfrohheit so richtig zur Geltung. In Form von Mosaiksteinen lassen sich auch Bordüren darstellen und den Fokus auf sich lenken. Durch die glatte und porenfreie Oberfläche können Glasfliesen schnell gereinigt werden. Sie eignen sich daher weniger als Bodenbelag. Bei der Verlegung an der Wand ist allerdings Fingerspitzengefühl gefragt. Glasfliesen sind etwas empfindlich und können schnell Kratzer oder Brüche aufweisen. Da sie durchsichtig sind, werden diese Fliesen mit weißem Fliesenkleber verlegt. Nur so haben Sie im Endeffekt farbenfrohe und glänzende Nuancen in Ihrer Küche oder in Ihrem Bad gesetzt.

Empfehlung: Wir empfehlen Ihnen beim Kauf von Glasfliesen, eine Reserve zurückzulegen. Denn diese Fliesen können relativ leicht nach einem Bruch ausgetauscht werden.

Wärme in den eigenen vier Wänden darzustellen, kann auch mit der richtigen Fliesenwahl zum Erfolg führen. In unserem nächsten Blogbeitrag möchten wir Ihnen die Terrazzo, Cotto (Terrakotta) und Natursteinfliesen nicht vorenthalten.

Holzfliesen im Bad - hochwertig und modern

Haben Sie schon mal Gedanken darum gemacht, welcher Bodenbelag ins Badezimmer gehört? Fliesen sind wohl weit verbreitet und gerade in Nasszellen ein beliebter Trend für den Fußboden. Wer seinen Spabereich zu einem besonderen Hingucker machen möchte, wird sich wohl mit hochwertigem Design und Modernität beschäftigen. So ist längst nicht mehr die Rede von einfarbigen Fliesen. Der Trend geht in eine Optik, die verschiedene Muster enthält. Wenn wir in diesem Fall von Mustern reden, so meinen wir keine klaren Strukturen, die sich allein mit Kreisen oder Vierecken durchsetzen. Ein Muster kann ebenso filigrane Elemente enthalten oder auch andere Oberflächen widerspiegeln.

Heute möchten wir Ihnen Fliesen in Holzoptik ans Herz legen. Denn gerade Holz spendet eine warme und zugleich beruhigende Atmosphäre. Fliesen in Holzoptik zu verlegen, bietet Ihnen außerdem Ästhetik und Exklusivität. Aber was sind Holzfliesen und wie kann der Wohnraumkomfort gesteigert werden?

Auf den Spuren im Schwarzwald

Sie werden sich jetzt fragen, was der Schwarzwald mit den Fliesen in Ihrem Spabereich zu tun hat. Diese Frage ist berechtigt und soll nicht unbeantwortet bleiben. Der Schwarzwald bietet Ihnen Entspannung und Ruhe. Mit seinem großen Anteil an Wald und Flur lässt es sich durchatmen und den Alltagsstress vergessen. Gerade Waldbesucher, wissen es zu schätzen, wenn die Natur mit sich im Reinen ist und dafür sorgt, dass wir daran teilhaben können. Besondere Strukturen lassen sich an den Bäumen erkennen. Wer genauer hinsieht, kann Muster sehen, die sich über den gesamten Baumstamm ziehen. Diese Optik und das Gefühl der Entspannung möchten wir Ihnen mit unseren Holzfliesen Schwarzwald von Steuler nach Hause holen.

Die Serie Schwarzwald hält für Sie auf unserer Webseite verschiedene Varianten bereit. So können Sie zwischen den Farben Moorschwarz, Geraucht, Rotbraun, Grau, Patinagrau und Natur wählen. Alle Fliesen in Holzoptik lassen sich im Badezimmer optimal verlegen und haben gegenüber anderer Holzböden diverse Vorteile.

Quelle: gres|steuler
  • Sie sind kratzfest.
  • Durch ihre Oberfläche sind sie zudem pflegeleicht.
  • Sie schüsseln nicht (keine Verformung).
  • Die Fliesen der Schwarzwald-Serie sind nach der Verlegung sofort nutzbar.
  • Es ist kein Ölen oder Lackieren notwendig.

Diese Fliesen in Holzoptik eignen sich aber nicht nur für Ihr Badezimmer. Da sie sich durch ihr ein hochwertiges und modernes Design auszeichnen, sind sie auch für Ihr Wohnzimmer, Schlafzimmer oder im Barbereich eine gelungene Alternative. Geben Sie Ihren vier Wänden ein eigenes Flair und tun Sie sich mit der Holzoptik etwas außergewöhnlich Gutes.

Die komplette Schwarzwald-Serie und andere Fliesen in Holzoptik können Sie bei uns vor Ort in der Industriestraße 38a in 67346 Speyer anschauen.

In welchem Ihrer Räume möchten Sie noch den Bodenbelag erneuern? In unseren nächsten Blogbeiträgen möchten wir uns dem Laminat, Parkett und weiteren Fliesen widmen, die je nach Art und Optik zu verschiedenen Einrichtungsstilen passen, und selbst bei Ihren Gästen für einen besonderen Hingucker sorgen.

Wohnraumgestaltung mit Fliesen

300915

Wenn Sie Ihre Wohnräume umgestalten möchten, dann ist die Ideenfindung ein wichtiges Werkzeug.

Vorschläge, Gestaltungsmöglichkeiten und die vorhandene Wohngröße bieten die Grundbasis und daran lässt sich anknüpfen. Jeder von uns hat verschiedene Farben, Formen oder Wünsche im Kopf, die er gerne realisieren möchte. Aber es ist immer wichtig, zu wissen, um welchen Wohnraum es sich eigentlich handelt. Möchten Sie Ihre Küche neu gestalten, so sollten Sie in Betracht ziehen, dass dort durch das Kochen und Backen eine hohe Luftfeuchtigkeit entstehen kann. Das führt eventuell dazu, dass Holz nach einer gewissen Zeit aufquellt. Genauso verhält es sich in Nasszellen, wie das Badezimmer. Mit diesem Wissen als Grundlage lassen sich beispielsweise einfacher Fliesen heraussuchen und an die Gestaltung anpassen.

Fliesen – mit Ästhetik in der modernen Welt.

Es ist schon lange her, dass Linoleum der richtige Fußbodenbelag war. Und zugegeben, mit den heutigen Farben und der Gestaltung mit optischen Hinguckern, kann sich auch Linoleum in Küche und Bad sehen lassen. Schade nur, dass Linoleum, je nach Stärke, nicht kratzfest ist. Vielleicht haben Sie es selbst schon mal erlebt. Fallen Messer und Tassen zu Boden, so ist der Ärger über die erste Delle oder dem ersten Kratzer auf dem Boden nicht weit. Wir möchten Ihnen deshalb Fliesen empfehlen, und nicht nur, weil sie robuster sind. Fliesen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, sie lassen sich leicht reinigen, sind langlebig und strahlen auch nach Jahren noch wie am ersten Tag. Fliesen schenken Ihren Wohnräumen eine besondere Ästhetik in der modernen Welt. Mit Fliesen können Sie eine außergewöhnliche Optik erzeugen. Selbst Holz lässt sich so darstellen, dass Ihre Gäste glauben, Sie hätten Ihren Boden mit Dielen verlegt.

Verschiedene Materialien mit unterschiedlichen Eigenschaften.

300915_a

In der Industriestraße 38a in Speyer können Sie in unserer Ausstellung stöbern und Ihren Gedankengang erweitern. Wir zeigen Ihnen verschiedene Materialien mit unterschiedlichen Eigenschaften. Dabei unterscheiden wir zwischen:

  • Keramische Fliesen
  • Steingut
  • Glasfliesen
  • Feinsteinzeug
  • Naturstein
  • Terrazo
  • Steinzeug
  • Cotto (Terrakotta)
  • Zementfliesen.

Von einigen dieser Materialien haben Sie sicherlich schon mal was gehört, wobei andere nicht unbedingt zum Alltag der Fliesenverlegung gehören. Bevor Sie anfangen, Fliesen zu verlegen, machen Sie sich ein Bild. Kommen Sie bei uns vorbei, schauen Sie sich die unterschiedlichen Produkte an und lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf.

Haben Sie an Ihren Wänden Fliesen? Heutzutage muss es nicht immer kahl wirken, wenn Fliesen die Wände schmücken. Durch die Vielzahl der Fliesenprodukte haben Sie die Möglichkeit, kleine, große, schmale, bunte und mit Mustern bestickte Fliesen an die Wand zu bringen. Damit erzeugen Sie eine besondere Atmosphäre und können so zusätzlich Ihren Einrichtungsstil unterstreichen.

Um Ihnen die Auswahl für Ihren Wohnraum zu erleichtern, möchten wir Ihnen in unserem nächsten Blogbeitrag Keramische Fliesen, Steingutfliesen und Glasfliesen vorstellen. Jedes Produkt hat seine eigenen Eigenschaften und kann auf seine eigene Art und Weise zum Wohlfühlen beitragen.

Anzeige entfernen